09.01.13 17:07 Uhr
 421
 

Audi testet selbstfahrende Autos in den USA auf öffentlichen Straßen

Der US-Bundesstaat Nevada hat Automobilhersteller Audi eine Lizenz erteilt, auf öffentlichen Straßen selbstfahrenden Autos zu testen.

Rund um das Spielerparadies Las Vegas werden Autos, die vom Autopiloten und durch Kameras, Radarsensoren und Laserscannern gesteuert werden, unterwegs sein. Audi hat als zweites Unternehmen nach Google, dass umgebaute Toyotas betreibt, eine solche Lizenz erhalten.

Ricky Hudi, der Leiter der Entwicklung im Bereich Elektronik bei Audi, sagte: "Wann immer ich nicht fahren will, erlaube ich mir, gefahren zu werden. Und wenn ich Spaß haben will, fahre ich selbst."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Audi, Lizenz, Las Vegas
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Steffi Graf baut in Las Vegas Obst und Gemüse an
Las Vegas: Bei Turnier hacken sich Computersysteme gegenseitig
Las Vegas: Mariah Carey verblüfft Fans während Konzert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2013 17:41 Uhr von panalepsis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer hat denn den Text verfasst? Google translator? Wo sind die Checker?!
Kommentar ansehen
09.01.2013 17:55 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich dauert das noch sssseeeehhhrr lange.

Mag nämlich gerne selber fahren.. Sonst könnte man ja gleich mit dem Bus oder Zug fahren
Kommentar ansehen
09.01.2013 19:05 Uhr von kr3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm endlich ´ne Möglichkeit von der Party mit dem Auto wieder nach Hause zu kommen? ;-)
Kommentar ansehen
09.01.2013 19:46 Uhr von Fireproof999
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@blaupunkt

Also ich fahre auch sehr gerne selbst sehe jedoch andere vorteile darin. Stell dir vor dein Auto holt dich ab von einem beliebigen Ort nach dem du es anrufst oder es fährt dich heim wenn du was getrunken hast. Natürlich immer wahlweise mit manuellem fahrmodus

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
09.01.2013 20:54 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das sind alles schon vorbereitende Maßnahmen auf die Rentnerschwemme, die auf uns zukommt, wenn die geburtenstarken Jahrgänge alt (und immer älter) werden, aber noch fahren wollen (Bzw. komsumbedingt noch fahren sollen).
Auch die ganzen Assistenzsysteme sind im Grunde geriatrische Systeme, denn ein junger oder mittelalter Mensch mit gesunden Halswirbeln benötigt z.B: keine Einparkhilfe oder gar ein selbständig einparkendes Auto.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Steffi Graf baut in Las Vegas Obst und Gemüse an
Las Vegas: Bei Turnier hacken sich Computersysteme gegenseitig
Las Vegas: Mariah Carey verblüfft Fans während Konzert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?