09.01.13 15:24 Uhr
 214
 

Trichet kritisiert die vierfache Erhöhung der Bilanz der Bank of England und EZB

Der ehemalige Präsident der EZB Jean-Claude Trichet ist über die vielen Auswüchse bei den wichtigsten Zentralbanken beunruhigt. Die Größenordnung der Auswüchse sei auf allen Kontinenten gleich. So seien Großbritannien, die USA, Europa und Japan davon betroffen, sagte er gegenüber dem Fernsehsender CNBC.

Seit 2007 hat die britische Zentralbank "Bank of England" ihre Bilanz um das Vierfache gesteigert. Ähnlich fiel die Bilanz des U.S.-amerikanischen Federal Reserve System aus. Sie fällt mit 20 Prozent des Bruttosozialprodukts und dem dreifachen der Bilanz von 2007 nur wenig geringer aus.

Für Großbritannien diagnostizierte Trichet das Ende der Schlagkraft der Zentralbank "Bank of England". Für die EZB-Bilanz stellte er 30 Prozent des Bruttosozialprodukts der Eurozone fest. Ein solcher Zustand könne nicht als "neue Normalität" akzeptiert werden, so Trichet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sag_mir_Quando_sag
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: England, Bank, Erhöhung, EZB, Bilanz
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2013 15:24 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dirk Müller spricht ja gern von Nebelkerzen.Und die Zentralbanken sind weltweit solche Nebenkerzen.Niemand versteht so richtig, wie sie funktionieren.Ich hatte einmal vor vielen Jahren mich naiv an die Deutsche Bundesbank gewandt, um auf eine naive Frage,eine direkte Antwort zu erhalten.Stattdessen bekam ich einen Text zu lesen,den ich verstand.Heute ist es Allgemeinwissen,dass sie Herr (oder Frau) über die Geldmenge sind.Und nach den alten Standards des Herrn Trichet sind sie es bald nicht mehr.
Kommentar ansehen
09.01.2013 15:39 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"(...) den ich verstand." (Sag_mir_Quando_sag)
Richtig soll es heißen: "(...) den ich nicht verstand."

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?