09.01.13 13:34 Uhr
 24.399
 

Japan: Spektakuläres Foto der explodierenden Hiroshima-Atombombe aufgetaucht

In einer Grundschule in Hiroshima hat man nun einen spektakulären Fotofund der Hiroshima-Atombombe vom 6. August 1945 gemacht.

Wie eine Kuratorin des Hiroshima Peace Memorial Museums mitteilte, sei das Foto wohl eine halbe Stunde nach dem Abwurf aufgenommen worden und zeigt einen in zwei Teile gespaltenen Atompilz.

Von der Explosion kannte man bisher nur Luftaufnahmen, die die US-Armee machte. Bei dem Angriff wurden schätzungsweise 140.000 Menschen getötet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Foto, Atombombe, Hiroshima
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2013 13:38 Uhr von dragon08
 
+70 | -6
 
ANZEIGEN
Wieso muß immer "Spektakuläre" und so in die Überschrift ?

Hätte nicht Unbekanntes Foto gelangt ?


.
Kommentar ansehen
09.01.2013 13:53 Uhr von MC_Kay
 
+18 | -12
 
ANZEIGEN
Die Amerikaner mit ihren Menschenversuchen....

Interessant wäre noch gewesen, von wo genau diese Aufnahme entstand.
Kommentar ansehen
09.01.2013 14:10 Uhr von Luxembourg
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Cloud of death ...
Kommentar ansehen
09.01.2013 14:25 Uhr von Hullefu
 
+8 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2013 14:51 Uhr von ThomasHambrecht
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
Amerikanische Menschenversuche:
Die Amis liessen ihre eigenen Soldaten unten im verstrahlten Gebiet - offiziell zur Beobachtung. Die Soldaten starben dann alle elend mit Strahlenschäden in der Folgezeit. Man wollte sehen wie sich die Strahlung auswirkt und hat alles genau beobachtet und aufgeschrieben.
Kommentar ansehen
09.01.2013 15:07 Uhr von architeutes
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
@MC_Kay
Deutschland war auch nah vor der Vertigstellung der Bombe ,und wir sollten froh sein ,das sie es nicht mehr geschafft haben.
@ThomasHambrecht
Nicht nur die Amis ,Russland hat das auch getan ,Australien hat Gefangene vor die Wahl gestellt durch ein Verseuchtes Gebiet zu gehen ,und dafür die Freilassung zu bekommen.und,und und.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
09.01.2013 15:35 Uhr von shirtshop
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
schlimm genug, dass menschen überhaupt so dumm sind, dass es zu so einem abwurf gekommen ist.
Kommentar ansehen
09.01.2013 16:24 Uhr von NoBurt
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
De olle Hambrecht meint nicht Hiroshima, sondern die Tests in Alamo etc.
Kommentar ansehen
09.01.2013 17:05 Uhr von TheDarkArrow
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin der Meinung das Japan schon besiegt war zum Zeitpunkt des Abwurfs.
Ich denke das war einzig eine Macht Demonstration für die Welt.Speziell für die Sowjets.
Und vielleicht sogar noch ein bisschen Rache für Pearl Harbor.
Kommentar ansehen
09.01.2013 17:07 Uhr von generalviper
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Bei dem was man auf dem Foto sieht wurden unzählige, zivile Bürger getötet. Ich finde das Wort "spektakulär" hier ein wenig, nun ja, respektlos.
Kommentar ansehen
09.01.2013 17:56 Uhr von DrStrgCV
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Japan war fast am Ende als der Abwurf statt fand, das war ein reiner Akt des Terrors um Stalin zu warnen. Es hätte vollkommen gereicht den Abwurf vor der Küste oder auf ner unbewohnten Insel durchzuführen.
Nein die kranken Amis wollten Terror ausüben und einen Menschenversuch durchführen.
Das größte Verbrechen der Weltgeschichte !!!
Kommentar ansehen
09.01.2013 18:04 Uhr von MC_Kay
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ Hullefu

Die Japaner waren kurz vor der Kapitulation. Dies wussten auch die Amerikaner.
Wozu also noch eine derart grausame Waffe auf Städte abwerfen und zünden, wo dies doch nicht nötig war?
Bei den damaligen Experimenten mit den Atombomben gab es noch keine Erfahrungswerte, wie dies bei Menschen wirkt. also warf man sie schnellstmöglich auf Japan ab.

@ architeutes
"Deutschland war auch nah vor der Vertigstellung der Bombe ,und wir sollten froh sein ,das sie es nicht mehr geschafft haben."
Und warum sollten wir das?
Hätte Deutschland nicht schon kapituliert gehabt, hätten die Amis die zweite Atombombe wohl auf Berlin abgeworfen.
Wenn dies geschehen wär, würdest du dann auch noch so denken "Zum Glück haben die Amis die Atombombe auf Deutschland abgeworfen. Wie schlimm, wenn wir Deutschen das auf London getan hätten" .... *facepalm*

"Nicht nur die Amis ,Russland hat das auch getan ,Australien hat Gefangene vor die Wahl gestellt durch ein Verseuchtes Gebiet zu gehen ,und dafür die Freilassung zu bekommen.und,und und."

Weil es auch Andere getan haben, legitimiert das die Tests der Amerikaner? Oo

@ mr.science
"Hast du auch ne Quelle für diese Behauptung, die ich irgendwie automatisch in Frage stelle, alleine durch die Tatsache, dass Hiroshima zum Zeitpunkt des Abwurfs gar nicht von amerikanischen Soldaten besetzt war?"

Er sprach auch nicht davon, dass diese Tests mit US-Soldaten in Hiroshima bzw. Nagasagie durchgeführt wurden. Dies geschah in den USA selber.

Er meint z.B. dies:
http://www.contratom.de/...

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
09.01.2013 18:09 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Nagasaki nicht "Nagasagie"

Leider geht nur 1 Edit.
Kommentar ansehen
09.01.2013 19:00 Uhr von kr3
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die Abwürfe der beiden Atombomben waren ein riesengroßer Beweis von der Unmenschlichkeit der Amis.
Und schlimm genug ist es, dass es heute noch Menschen bei den Amis gibt, die daraf stolz sind!
Kommentar ansehen
09.01.2013 19:14 Uhr von V3ritas
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, das viele Amerikaner da heute noch stolz drauf sind halte ich für ein Gerücht. Wenn dann wahrscheinlich die älteren und denen kann man es kaum verübeln..wurde das doch damals als Wunderwaffe und Beweis für die Überlegenheit der Amerikaner präsentiert. Und nach den Schlachten im Pazifik und der Pearl Habor Geschichte, trauerte damals kaum einer einem Japaner nach. Wohl verständlich, wenn denen Zuhause Geschichten von gefangenen US Soldaten vorgelegt werden, die wie Tiere zum Essen gehalten wurden.

Vielleicht hätte die Bevölkerung damals schon anders darüber gedacht, wenn sie mitbekommen hätten, wie akribisch sämtliche Daten nach dem Abwurf gesammelt wurden...Auswirkungen auf Menschen betrachtet und letzten Endes sogar die verstrahlten Menschen wie Laborratten untersucht und der Fachwelt vorgeführt wurden. Ich kann verstehen, das man nach so einem Abwurf, die Auswirkungen betrachten will, um die Fähigkeiten der neuen Waffe einzuschätzen. Aber was die Amerikaner da gemacht haben, war im Grunde absolut nichts anderes, als das wofür man die Nazis verurteilt hat. Jedenfalls wenn man an die Menschenversuche in Auschwitz/Birkenau denkt.

Aber wie sehr sich die Amerikaner von den Verbrechen der Nazis "distanziert" haben, kann man schon erahnen, wenn man sich mal anschaut, wieviele Nazi Wissenschaftler mit Kusshand in die USA geholt wurden. Gehen Sie nicht ins Gericht und an den Strang, sondern gleich ins wohl bezahlte Leben als offizieller US Staatsbürger.
Kommentar ansehen
09.01.2013 19:24 Uhr von fakusaman
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ist doch nichts gegenüber Irak da haben sie bis dato über
1.000.000 menschen getötet...





Aber rache ist bekannlich süss....Bumerang effect...
Kommentar ansehen
09.01.2013 19:42 Uhr von Gorli
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ MC_Kay: Japan war geschlagen, aber nicht besiegt. Aufgrund der Natur der Japaner können sie schlichtweg nicht aufgeben, eher fliegen sie nochmal Kamikaze oder sie begehen Harakiri. Daher hätte es noch viele Jahre Krieg gegeben bevor die Amerikaner die 4 Hauptinseln erobert hätten. Die Japaner hätten jede Insel, jede Stadt und jedes Haus bis zum Tod umkämpft.

Mit der Atombombe haben die Amerikaner einfach hoch gepokert und dem Kaiser quasi die Übermacht ins Gesicht gedonnert, sodass ER gesagt hat: Stop. (witzigerweise war das auch nur ein Bluff von den Amerikanern)
Kommentar ansehen
09.01.2013 21:05 Uhr von HappyEnd
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn jetzt in der Überschrift nicht spektakulär gestanden hätte, hätte ich das Foto nicht als solches erkannt. Jetzt muß ich im Duden mal die Bedeutung von spektakulär nachschlagen.
Kommentar ansehen
09.01.2013 21:25 Uhr von Trottel48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
vulkanausbruch
Kommentar ansehen
09.01.2013 22:50 Uhr von keakzzz
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@DrStrgCV
ja genau *rolleyes*

natürlich ist der Abwurf der Atombombe das "größte Verbrechen der Weltgeschichte und nicht der HOLOCAUST. *seufz*
Kommentar ansehen
09.01.2013 23:07 Uhr von meiserhans
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wer glaubt das Japan kurz vor der Kapitulation stand der irrt sich gewaltig. Macht euch doch mal über die Schlacht um Iwo Jima schlau, von den 21.000 dort stationierten Japanischen Truppen haben nur 216 überlebt. Der Rest hat sprichwörtlich bis zum letzten Mann gekämpft oder sich umgebracht. Im "Idealfall" per Handgranate um noch ein paar US Marines mitzunehmen. Iwo Jima ist nur 21 km² gross, da kann man sich vorstellen was es für ein Blutbad gegeben hätte, wären die USA auf den Hauptinseln Japans gelandet.

Selbst nach Hiroshima weigerte sich Japan zu kapitulieren, das geschah erst nach Nagasaki. Und selbst das wäre beinahe nicht geschehen, denn einige Militärs planten einen Staatsstreich um die Kapitulation zu verhindern.

Und nur noch kurz zu den Zielen, Hiroshima war HQ der 2. Japanischen Armee und Nagasaki war Standort grosser Werften für die Kriegsmarine. Die USA hatte also Militärische Ziele im Visier. Auch wurden Flugblätter vor den Angriffen abgeworfen die die Zivilbevölkerung aufforderte die Städte zu verlassen und Luftangriffe vorraussagte.
Kommentar ansehen
09.01.2013 23:54 Uhr von Treibeis
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
A Time-Lapse Map of Every Nuclear Explosion Since 1945:
http://youtu.be/...
Kommentar ansehen
10.01.2013 09:38 Uhr von Zerberus76
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
explodierenden Hiroshima-Atombombe???

zum Zeitpunkt des Fotos war sie schon explodiert...
ist deutsch wirklich so schwierig?
Kommentar ansehen
11.01.2013 10:09 Uhr von Biovital22
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ keakzzz

Ja das kann man so oder so sehen! Verbrechen ist Verbrechen, wenn man immer nur von der Quantität ausgeht, wird ein Verbrechen deswegen auch nicht besser.

Ob 6 Millionen Juden oder 140.000 Japaner, 1 Million Iraker, zigtausende auf dem Balkan, hunderttausende schwarzer Sklaven, hunderttausende Russen unter Stalin und so können wir die Aufzählung beliebig fortsetzen. Letzt endlich haben alle eines gemeinsam, ein Perverser nennt den anderen Perversen, Pervers aber alle sind Pervers.

Was ist Politik? Ein großes Experiment bei dem nur einer den Kopf hin hält, nämlich der Dumme kleine Bürger und warum, weil es Menschen (Adelige, Politiker, Stars, etc...) gibt, die sich für was besseres halten.

Aber alle haben eins gemeinsam, sie kacken alle aus dem gleichen Loch!!!
Kommentar ansehen
11.01.2013 12:02 Uhr von V3ritas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@CanisMajoris

Und was sind wir dafür heute? Keine Kameraden oder Genossen, dafür aber Vasallen. Für mich auch nicht viel besser.^^

Diese "was wäre wenn" Spielchen sind ja so ganz witzig, aber wer kann schon sagen, was wirklich passiert wäre und was nicht.Wer weiß schon ob Japan wirklich nicht kapituliert hätte..schließlich wurde und wird Geschichte immer von den Siegern geschrieben.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?