09.01.13 13:27 Uhr
 1.682
 

"Mind the Gap": Das ist das Gesicht der berühmten Londoner U-Bahn-Stimme

Londoner Touristen kaufen sich T-Shirts mit dem Spruch, der ihnen immer in der U-Bahn entgegen tönt: "Mind the Gap".

Zum 150. Geburtstag der berühmten Tube stellt sich nun das Gesicht der Frau vor, die den Spruch 1999 aufnahm.

"Das Casting war ein langer Prozess. Der U-Bahn-Betreiber Transport for London brauchte 18 Monate für die Entscheidung, weil er genau die richtige Stimme finden wollte", so Emma Clarke darüber, wie sie an den ungewöhnlichen Job kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: London, Bahn, Gesicht, U-Bahn, Stimme
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2013 15:24 Uhr von Miauta
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ahhhhhhhhhhhhhhh!!!!!!
Kommentar ansehen
09.01.2013 15:34 Uhr von shirtshop
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ungewöhnlicher job...
sie hat also den spruch nur aufgenommen und wer wird abgespielt?
und dafür kommt sie über 10 jahre später an und stellt sich der öffentlichkeit? seltsam..
Kommentar ansehen
09.01.2013 16:03 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gruselige Augen ^^
Kommentar ansehen
09.01.2013 17:38 Uhr von MeisterH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kohle ist wohl zuende...
Naja, gibt wohl keine Gema dort.

Muss aber auch sagen, ich bin desöfteren in London, und mir ist nur eine Herrenstimme in Erinnerung, aber keine Frau...

Naja!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?