09.01.13 12:54 Uhr
 240
 

Missbrauchstudienstopp: Justizministerin mischt sich nach Zensurvorwürfen ein

Nach dem Stopp der Missbrauchstudie über die Skandale in der Katholischen Kirche (ShortNews berichtete), mischt sich nun die Justizminiserin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger in die Angelegenheit.

Der Studienleiter hatte den Bischöfen Zensur vorgeworfen und diese Anschuldigungen müsse der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, schnellstmöglich aufklären.

"Die dramatischen Erschütterungen des Jahres 2010 dürfen nicht in einer halbherzigen Aufarbeitung versickern", so die FDP-Politikerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Justizminister, Katholische Kirche, Missbrauchsskandal, Sabine Leutheusser
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Deutsche katholische Kirche Not: 2015 ließen sich nur 58 Männer zum Priester weihen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2013 15:08 Uhr von Tauphi
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Foto von der Frau musste ich irgendwie an den Clown aus Stephen King´s Es denken
Kommentar ansehen
10.01.2013 12:30 Uhr von friend61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wo sie Recht hat hat sie Recht. Die kath. Kirche will doch gar nichts aufklären. Warum sonst will die kath. Kirche zensieren?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Deutsche katholische Kirche Not: 2015 ließen sich nur 58 Männer zum Priester weihen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?