09.01.13 12:05 Uhr
 350
 

Analyse von Kratzspuren auf Fossilien, falsche Schlüsse?

Wie viel sagen Kratzer auf den Zähnen von Fossilien wirklich aus. Diese Frage beantwortete nun ein Team um Peter Lucas im "Journal of the Royal Society Interface". Schon seit längerem kamen Studien zu verschiedenen Ergebnissen.

Lucas führt als Beispiel die menschliche Art "Paranthropus boisei" an, bei der die Knochenanalyse und die Analyse des Zahnschmelzes zu gegensätzlichen Ergebnissen kamen.

Zur Lösung des Problems zerkratzen die Forscher einen Primatenzahn mit unterschiedlichen Methoden und betrachteten das Ergebnis unter dem Mikroskop. Auch mit Quarzsand wurde getestet. So fand man heraus, dass Stoffe charakteristische Spuren hinterlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dadl