09.01.13 10:47 Uhr
 5.259
 

Kim Dotcom twittert Plan, wie Illegale Downloads verhindert werden können

Der Gründer des im letzten Jahr offline genommenen Sharehosters Megaupload, Kim Dotcom, hat auf Twitter seine Überlegungen, wie sich illegales Filesharing unterbinden ließe, veröffentlicht.

Die fünf Punkte, die dazu nötig seien, sind laut Dotcom: "Erstens: Schaffe großartige Inhalte. Zweitens: Mach Sie einfach zu erwerben. Drittens: gleichzeitige weltweite Verfügbarkeit. Viertens: Mach einen fairen Preis. Fünftens: Verfügbarkeit der Inhalte auf allen Endgeräten."

Die Nachricht kam elf Tage vor Start des neuen Mega-Dienstes von Dotcom. Der neue Dienst soll ein globales Cloud-Dateisystem sein, welches die Inhalte automatisch ver- und entschlüsselt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister89
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Plan, Filesharing, Kim Dotcom, Illegal
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2013 10:47 Uhr von Meister89
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Netter Plan aber in den meisten fällen dürfte es bereits an Punkt 1 scheitern. Großartige Inhalte gibt es heute leider kaum noch, weder im Kino. Und wenn es die doch gibt wird das mit den Fairen Preisen schwer, den egal wie Fair ein Preis ist es wird immer jemanden geben der nicht bereit ist das zu Bezahlen.
Kommentar ansehen
09.01.2013 11:34 Uhr von Meister89
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Er mag Zwar Schmitz heißen aber lasst ihm doch sein Künstlernamen (wobei ich meine mal gelesen zu haben das der seinen Namen sogar offizell hat ändern lassen), bei irgendwelchen Promis die unter Künstlernamen auftregen regt sich doch auch keiner auf wenn die Medien den Künsternamen nehmen. Versteh nicht warum sich immer einer aufregt das man Dotcom anstatt Schmitz schreibt *schulterzuck*
Kommentar ansehen
09.01.2013 11:39 Uhr von fuxxa
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Es gibt nur eine Möglichkeit illegale Downloads zu verhindern:

Abschaltung des Internets XD
Kommentar ansehen
09.01.2013 12:33 Uhr von dadl
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Kim "Dotcom" Schmitz...

jetzt alle zufrieden?

Weiterhin: Der Kim Dotcom hat nunmal eine geniale Idee gehabt und hat es mit Unterstützung von Stars sehr weit gebracht. Ja gerade die Leute die "geschützt" werden mussten haben mit ihm zusammen nen Song aufgenommen, nur für MEGAUPLOAD. Zumal er sogar den jeweiligen Interessenvertretern Accounts mit Rechten gegeben hat fragwürdige Inhalte wieder zu löschen... was wollen die denn mehr? Das Hochladen können sie so oder so nicht verhindern... die Dienste sprießen wie Pilze aus dem Boden oder aber die Daten werden im torrent-Netzwerk ohne stationären Server verbreitet... dann war der Zug von Ihm mehr als nur fair.
Die gesamte Verfolgung von Ihm halte ich für eine gute Inszenierung der US-Regierung, die unbedingt ein Exempel statuieren will. Zusätzlich noch etwas Rassismus, weil er is ja Deutscher.

Ich halte das alles für eine Farce und wenn der nochmal durchstartet finde ich das sogar richtig gut.
BTW: Der neue Dienst basiert doch sicher auf der gleichen Technik wie MEGAUPLOAD... mal sehen wann sie Ihm den wieder schließen
Kommentar ansehen
09.01.2013 12:33 Uhr von xyr0x
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ich gebe Kim recht. Er ist und bleibt ein Genie und guter Geschäftsmann.
Wobei Punkt 3. wird von seinem neuen Dienst auch nicht erfüllt. Amerika soll ausgeshclossen werden. Aber.. wer rbaucht die schon :) Die haben andere Probleme als zu surfen .-)
Kommentar ansehen
09.01.2013 12:35 Uhr von p4nd4b1tch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau diesen Plan hatte Steve Jobs auch (ich meine 2003 war´s) zur Einführung des iTunes MusicStores vorgestellt. In dem Fall von Erfolg gekrönt.
Kommentar ansehen
09.01.2013 12:42 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
er ist zwar ein arsch aber eins muss man ihn lassen, er hat gute ideen und setzt diese auch um abgesehen davon finde ich es immer noch lustig wie er sich gegen die usa zu wehr gesetzt hat (und auch noch macht) der kleine schmitz aka dotcom vs. big usa also mal im ernst das muss man ihm einfach lassen
Kommentar ansehen
09.01.2013 13:15 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich frage mich wie Schmitz Dotcom das erreichen will?

Momentan bekriegen sich doch tausend Verlage und zahllose Rechteinhaber und Labels über die Kosten, Gebühren und ob überhaupt oder "ob nicht". Hier eine Einigung herbeizuführen ist ein schier unglaubliches Unterfangen.
Dadurch kann das Angebot nicht umfangreicher werden, als es bereits ist - denn Schmitz Dotcom wird für die anderen Medien - die keinen Internetverkauf wollen - ebenfalls nicht die Rechte bekommen.
Es fragt sich auch ob US-Rechteinhaber ihn beteiligen wollen oder dürfen?
Kommentar ansehen
09.01.2013 13:40 Uhr von Uhrenknecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
eigentlich ganz einfach; entweder die Rechteinhaber stimmen dem Kram zu und bekommen Geld für Downloads oder sie lassen es und die Leute laden genauso, nur ohne was zu zahlen. Easygoing
Kommentar ansehen
09.01.2013 14:27 Uhr von Adam_R.
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Dotcom? Der schwergewichtige Hochstapler und Betrüger heißt ganz banal "Schmitz". "

Und ich dachte immer er heisst Kohl.
Kommentar ansehen
09.01.2013 14:33 Uhr von Endgegner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Merkt hier denn keiner die Ironie?


Kim Schmitz macht mit einem Plan illegale Downloads zu verhindern Promotion für seine neue Filesharing-Seite!

Selbst wenn der Plan funktioniert, weiß Kim dass es niemals so kommen wird, sonst hätte er nicht Megaupload 2.0 gegründet.

Kim du Fuchs!
Kommentar ansehen
09.01.2013 14:44 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Uhrenknecht
Aus Sicht der amerikanischen Medienfirmen bestehen immense Schadenersatzforderungen an Schmitz. Kein Rechteinhaber macht einen Vertrag mit jemandem von dem er bestohlen wurde und gegen den er gerade klagt.
Selbst wenn man Verträge aushandlen würde, sitzt Schmitz außerhalb jeder Reichweite der Justiz. Niemand garantiert, dass er korrekt abrechnet oder sich an Verträge hält oder jemals bezahlt.
Kommentar ansehen
09.01.2013 15:16 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll so einen Dienst der Schmitz hinbekommen, wenn die GEMA es mit Youtube noch nichtmal gebacken bekommt zu Lasten des Konsumenten???
Kommentar ansehen
09.01.2013 17:01 Uhr von generalviper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber diese 5 Punkte sind schon länger bekannt, und wurden Unternehmen wie der GEMA auch schon öfter vorgeworfen.

Nicht umsonst wird der Musikindustrie seit Jahren vorgeworfen, dass Internet verschlafen zu haben.

Und ich denke viele Bürger wären durchaus bereit, für eine "Unterhaltungsflatrate", bei welcher man legal, aktuelle Kinofilme und Charts zu Hause, so oft und lange Hören und Schauen kann wie man möchte, zu bezahlen.
Kommentar ansehen
09.01.2013 19:27 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Endgegner - Daumen hoch und es gibt immer noch welche die das imemr noch nicht gemerkt haben. Kim war schon als ich ihn kennenlernte ein Schlitzohr.
Kommentar ansehen
09.01.2013 19:46 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Downloads auf nen USB-Stick verursachen weniger Müll und sind gut für die Umwelt, wenn sie sogar gratis sind, dann muss weniger Geld gedruckt werden, was auch wieder gut für die Umwelt ist lol

Nagut, die Serverfarmen sind zwar nicht so gut für die Umwelt, aber die Wärme die sie erzeugen kann man zum Heizen nutzen, was dann eben gut für die Umwelt ist lol

Also kommen wir zu dem Ergebnis, dass die Raubsauger alles Ökos sind, die dafür sorgen, dass die Welt nicht am 21.12.2012 unter geht ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
09.01.2013 19:51 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Oha @bibabuzzelmann - Dein letzter Satz zeigt gerade wohl Deinen Zustand. Teilzitat: "..dass die Welt nicht am 21.12.2012 unter geht ^^".

Klopf klopf - ist das der Intellenztest?
Kommentar ansehen
09.01.2013 20:10 Uhr von mindtrick
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sprechen alle immer davon das er am Rande der Legalität arbeitet. Er hat und wird auch weiterhin einen Filehosting Dienst anbieten. Das Leute diesen nutzen um illegale Inhalte zu verbreiten, ist nun mal eine negative Nebenerscheinung.

Deutschland verkauft schliesslich auch Kriegsgerät in dritte Welt Länder wird aber dennoch nicht als Kriegstreiber angeklagt.

Wie dadl bereits sagte: "Wer einen Hund schlagen will, findet auch einen Knüppel"
Kommentar ansehen
09.01.2013 21:25 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mindtrick - nennt man so etwas nicht Verlogenheit?
Kommentar ansehen
10.01.2013 09:50 Uhr von Radek77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist ein Revolutionäres System! Jedoch würde die Einführung, mehr als die helfte der Menschen in der Musikindustrie, und der dazugehörigen Werbe & Co. Branchen arbeitslos machen.

Unser eigener Staat subventioniert Arbeitsplätze mittels der GEZ. In anderen Staaten wird das ebenfalls der fall sein.

Ein Teil der Dienstleistungsbranche die fast 70% des Bruttoinlandsproduktes ausmacht kann, oder wird kolabieren.
Das sollte sich bitte jeder vorher gedanklich ausmalen.
Unter Sozialökonomischen Gesichtspunkten ein Desaster!
Kommentar ansehen
10.01.2013 11:13 Uhr von Dr.Eck
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und Luft ist zum atmen da, Wasser ist nass und furzen stinkt ... soll ich jetzt klatschen weil man das offensichtliche und 1000sendfach bekannte wiederholt ? Oder nur bei pseudo Helden aus der Internet Wunderwelt ?
Kommentar ansehen
10.01.2013 13:17 Uhr von EUDurchblicker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bevor über illegale Downloads gewettert wird, und Jagd auf Downloader gemacht wird, sollten erst mal die Anbieter bei sich aufräumen! Denn wie kürzlich zu lesen war, wurden downloads auch zu Fimfirmen und Musikverlagen zurückverfolgt.
Also wenn man nicht mal in den eigenen Reihen, und vor allen Dingen in den eigenen Räumen das im Griff hat, dann sollte man sich auch nicht über andere aufregen.
Und wenn man sich so einiges anschaut was so produziert wird, und die Preise die verlangt werden, dann fragt man sich bei Filmen eh, ob das alles eigentlich eher B-Movies sind. Und in Trailern werden genau die 45 Sekunden gezeigt, die im Film das Highlight sind, der Rest ist dann oft zum langweilen.
Ich kann da viele verstehen und bin froh das meine Interessenlage eine andere ist, und ich mich mit Dingen jenseits von Filmen und Musik beschäftige.
Kommentar ansehen
10.01.2013 14:05 Uhr von GulfWars
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann hat recht!

Wenn ich Serien in Full HD mit 5.1 Sound ein paar Stunden nach der TV austrahlung in der USA hier kaufen könnte, natürlich in English, würde ich es auch machen! Die Qualität muss halt stimmen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?