09.01.13 10:05 Uhr
 710
 

CES: Uhr mit E-Ink-Display vorgestellt

Nur 0,8 Millimeter dick und nur zwölf Gramm leicht ist die Uhr, welche nun auf der CES vorgestellt wurde. Durch die sparsame E-Ink-Display-Technologie sind Uhren so in einem ultraflachen Design möglich.

Sie soll in nur zehn Minuten an der Basisstation komplett aufgeladen sein und hält einen Monat mit einem Ladezyklus durch.

Aktuell sind die ersten 500 vorbestellbaren Uhren ausverkauft. Im September 2013 will der Hersteller dann den regulären Verkauf starten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Uhr, Display, CES, Ink
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2013 12:02 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut stark!
:-)
Kommentar ansehen
09.01.2013 12:58 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist aber bei weitem nicht neu. Uhren mit E-Ink-Anzeige kann man schon seit mindestens einem Jahr bei Amazon bestellen.

http://www.amazon.de/...

http://www.amazon.de/...

Aber weitere Modelle sind stets willkommen.

[ nachträglich editiert von psycoman ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?