09.01.13 08:47 Uhr
 8.932
 

PS3 und Xbox 360: Milliarden-Gräber für Sony und Microsoft

Der ehemalige Electronic-Arts- und Sony-Manager Ben Cousins geht laut einer Analyse davon aus, dass Sony und Microsoft in Summe rund acht Milliarden Dollar in deren Konsolen PS3 und Xbox 360 gesteckt haben.

Ein Grund, warum Sony schon seit Jahre nicht mehr aus den roten Zahlen kommt, könnte auch der Verlust von rund fünf Milliarden Dollar mit der PS3 sein.

Die hohen Entwicklungskosten haben laut dem Experten einen Wandel in der Branche zufolge gehabt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misfits94
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Sony, Xbox, Milliarden, Xbox 360, PS3
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2013 08:57 Uhr von Nterteamment
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
Wer Nutzern nur noch halbfertige Spiele überteuert verkauft um im Nachhinein noch mit unzähligen DLC´s den Kunden nochmal zur Kasse zu bitten(siehe Battlefield 3), braucht sich nicht wundern, wenn die Kundschaft sich andere Nischen zum Zocken sucht.
Kommentar ansehen
09.01.2013 09:12 Uhr von owenhart
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Da hast du recht recht.
Wenn ich überlege BF3 ca. 50 eur, karkand 15-20 ?!, CQ 15-20 ?! Und dann nochmal Premium für 50 eur...
natürlich gehts über die russen oder ebay billiger aber das wäre ja so der normal preis den ich auch bezahlt habe... schon heftig
Kommentar ansehen
09.01.2013 09:35 Uhr von Misuke
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
das problem ist das sie keine reinen Konsolenkracher mehr rausbringen sondern fast nur noch PC Adaptionen ...BF3 usw ...warum sollte man sich ne Konsole anschaffen um sowas darauf zu zocken ????
Kommentar ansehen
09.01.2013 09:52 Uhr von spacekeks007
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
bei dem preis von 59€ für aktuelle spiele titel auf der konsole überlegt sich manch einer ob er sich das kauft oder wartet oder anderweitig es sich gebraucht kauft für erheblich weniger

und da der gebrauchthandel mit spielen bei der nächsten generation evtl nicht mehr möglich ist..naja eigentor wenn man dann nicht einmal nen spiel vom bekannten ausleihen kann

und günstiger werden die spiele dann auch nicht mehr.. eher äusserst teurer

[ nachträglich editiert von spacekeks007 ]
Kommentar ansehen
09.01.2013 10:08 Uhr von MC_Kay
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Mit Unter ist es auch sehr nervig, wenn man auf der PS3 die alten PS1 und PS2 Spiele nicht mehr spielen kann.

Die PS3 (Fat 60GB) konnte noch PS2-Games spielen.
Selbst Linux konnte man installieren.

Aber das wurde alles hinterher wieder entfernt...

Die PS3 hat ihr Potential verloren. Wenn man sie noch heute zum Spielen der Vorgängerspiele hätte verwenden können, wär ich nicht abgeneigt gewesen sie mir zu kaufen.
Selbst die XBox360 ist aufgrund ihrer recht hohen Lautstärke und Problemen mit rRoD verdammt nervig ...

Was bei der Xbox360 auch problematisch ist, ist das Fehlen eines BluRay-Laufwerkes. Dafür gab es ein externes HD-DVD-Laufwerk. Verdammt teuer und hat sich nicht durchgesetzt, weil HD-DVD alleine von der Datendichte unt LEsegeschwindigkeit der BluRay unterlegen ist.
Kommentar ansehen
09.01.2013 10:17 Uhr von V3ritas
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
In den letzten Jahren hat es vermehrt zugenommen, das man nach Strich und Faden verarscht wird...die rotzen einem ein halbfertiges Spiel vor die Füße, natürlich zum vollen Preis, was man mit einer Hand auf dem Rücken in 4 Stunden schafft...4!!! Stunden!

Ich kaufe mir grundsätzlich nur noch Spiele wie GTA, Assasins Creed etc. halt Sandbox und Openworld Games, wo ich sicher bin, ich bekomme wenigstens etwas Spielzeit für mein Geld. Alles andere wird nur noch ausgeliehen,durchgezockt und zurück gebracht.

Ist natürlich nicht machbar, bei Spielen wie FIFA...aber ich hab eh nie verstanden, warum ich jedes Jahr 60-69 Euro für ein Spiel zahlen soll,welches prinzipiell das selbe ist wie vorher,nur mit ein paar Addons...könnte man das nciht auch mit DLC´s machen?! Nein..wieso auch...die dummen Schafe kaufen doch jeden Scheiss, den wir ihnen vorsetzen.
Kommentar ansehen
09.01.2013 10:39 Uhr von EdvanSchleck
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2013 11:02 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
echt? also in meinen augen ist die forschung ein voller erfolg gewesen von MS und Sony..

die forschung war so: wie schaffen wir es, das die konsolen die garantiezeit überstehen, aber dann direkt aussteigen?
ok zugegeben, ganz aufgegangen ist die rechnung nicht, da die meisten konsolen von denen schon vor ende der garantiezeit hops gegangen sind... und somit mußte man austauschen.

aber mal im ernst,
wenn ich ne konsole der 2 kaufen würde, dann die 360 slim.
macht auf mich einfach verarbeitungstechnisch nen besseren eindruck.
die PS3 wirkt auf mich wie ne clone chinakonsole, zumindest die slim varianten.
wenn ne PS3, dann nur die Fat variante, aber die wird ja immer vom YLOD geplagt. grrrr.
Kommentar ansehen
09.01.2013 11:02 Uhr von sevenofnine1
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Tja... ich habe mir am Releasetag Skyrim für die PS3 gekauft.

Die Bugs sind trotz gefühlter 100 Updates noch nicht alle weg. (Nach über 1 Jahr!)

Die versprochenen DLCs gibt es nicht für die Playstation (jedenfalls nicht alle)

Endergebnis: Ich kaufe von Bethesda nie wieder etwas zum Release, sondern warte auf diverse Goty-Editionen. Zahle also auch keine Vollpreise mehr.
Endergebnis 2: Ich bin derart sauer auf die X-Box-Bevorzugung, dass ich mir nie im Leben eine X-Box zulegen werde
Endergebnis 3: Ich habe mir Kingdoms of Amalur zugelegt. Mein nächstes Geld stecke ich lieber in den PC als in eine eventuelle Playsi 4.
Kommentar ansehen
09.01.2013 11:16 Uhr von saber_
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@EdvanSchleck


wie alt bist du? 12?!

als ich jung war kaufte ich mal quake 3 fuer 45 mark... den preis von half life habe ich nichtmehr im kopf....


die damaligen "DLCs" waren dann geschichten wie counterstrike fuer half life und osp, cpma, rocketarena und tausend anderer sachen fuer quake...

die DLCs waren damals mods und kamen direkt von der community und wurden fuer die community gemacht
die community wusste natuerlich selber am besten was sie will und deswegen haben sich einige sachen einfach rauskristallisiert...


counterstrike wurde ein richtiges spiel und auf turnieren wurde osp (kein vanilla quake) gespielt...

die maps kamen von einfachen personen und waren noch viel liebevoller gestaltet als die heutigen... mit jedem update wurde etwas veraendert was die community gestoert hat und somit wurden die spiele immer reifer und reifer...

wenn sich maps hervorgehoben haben und die community sie gepusht hat, dann wurden diese in den offiziellen mappool mit aufgenommen....

diese spiele werden seit nun bald 15 jahren gespielt (immernoch!)....


und nun sagst du mir bitte wie lange bf3 gespielt wird... spaetestens mit bf4 is quasi schicht im schacht...
Kommentar ansehen
09.01.2013 11:22 Uhr von Randall_Flagg
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Fooku

Das ist Bullshit. Die Spielesparten von MS und Sony haben den Verlust beschert, die haben durch die Games einen Verlust von fast 8 Milliarden gemacht.

Quelle: http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
09.01.2013 11:33 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Prachtmops

kA Was du meinst, also ich habe meine PS3 FAT 60 GB seit dem Release-Monat der PS3 und sie läuft noch ohne Probleme :)
Müssten jetzt fast 6 Jahre sein, ich finde das hat sich gelohnt :D
Kommentar ansehen
09.01.2013 12:14 Uhr von AdvancedGamer
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@MIsuke ich seh das eher so das es nur noch dämliche Konsolen-Spiele gibt die nicht ordentlich auf den PC übersetzt werden und wir die scheiss Grafik die ein Konsolenfutzi hat miterdulden müssen
Kommentar ansehen
09.01.2013 13:31 Uhr von FredDurst82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Der ehemalige Electronic-Arts- und Sony-Manager "

aufgehört zu lesen. hat von Spielen doch sowieso keine Ahnung. Leute, ex EA Angestellter, d.h. er war selbst für EA noch zu schlecht. Ders keine Sekunde Aufmerksamkeit wert....
Kommentar ansehen
09.01.2013 13:48 Uhr von gamer9991
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Nterteamment du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. Sony und Microsoft machen bis auf wenige Ausnahmen keine Spiele selbst. Ebenso nicht die DLC oder Erweiterungen.

Sie bieten den Nutzern durch die MS Points bzw PSN Cards eine Möglichkeit den Inhalt zu erwerben. Sie stellen ihre online Plattform den Publishern wie EA, Activision gegen Entgelt zur Verfügung (welche widerrum Firmen anheuern, welche die Spiele überhaupt erst herstellen) Wenn also jemand zu rügen ist, ist es der Publisher, der durch unmögliche Termine oder sonstige Sachen die Entwickler hindert gute Spiele zu programmieren.

Zweitens gibt es keine Preisbindung für DLC oder Spiele. Der Preis von 60 Euro ist ungerechtfertigt, da gebe ich dir 100% recht, insbesondere bei Spielen, die per Copy and Paste erstellt werden wie Fifa, aber der hier entstandene Preis lässt sich auf Marktforschungen zurückführen. Natürlich kriegen Sony und MS Provisionen, aber in erster Linie verdienen sich die Publisher eine goldene Nase, und dass MS und Sony auch irgendwie die großen Unsummen wieder reinbringen müssen, die sie in die Konsole gesteckt haben und dadurch bei jeder Gelegenheit Provisionen verlangen ist doch ganz klar.

Warum kosten also die PC Spiele weniger, tja das liegt an den oben genannten Kalkül, da MS und Sony sich ja irgendwie finanzieren müssen, da sie leider keine barmherzigen Samariter sind. Als Anmerkung Sonys Playstation 3 hat es erst vor rund einem Jahr geschafft wieder schwarze Zahlen zu schreiben, sozusagen die Gewinnschwelle erreicht, davor machten sie riesige Verluste durch den Spottpreis für Konsolen. (200 Euro Xbox, 250 Euro PS3) für das Geld kriegst du eine Grafikkarte, aber nicht viel mehr.

[ nachträglich editiert von gamer9991 ]
Kommentar ansehen
09.01.2013 14:13 Uhr von Yoshi_87
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wer zocken will kauft sich einfach einen PC und nicht eine Konsole deren Hardware schon nach kurzer zeit überholt ist.

Beispiel Skyrim: hat mich 20€ gekostet und diverse Fanmods (die rein von der Leistung nicht auf einer Konsole möglich wären) sind gratis.

Ob nun xbox oder ps3.. beides der selbe Müll.
Kommentar ansehen
09.01.2013 15:29 Uhr von Chuzpe87
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Battlefield 3 + Premium = 100€

Battlefield 3 = 50€

Premium = 50€

Premium = kleinere Vorteile wie "Keine Wartezeit in Warteschlangen" und die 4 DLCs. 4 DLCs mit jeweils 4 neuen Maps, neuen Fahrzeugen und Waffen für gerade mal 12,50€

Ihr habt also mit Premium 25€ gespart, als wenn ihr alle 4 DLCs einzeln gekauft hättet.

Also wo ist das Problem? Geht COD spielen.

Aber trotz alle dem kann auch Sony nichts dafür, wenn sich einige Spiele nicht verkaufen.
Kommentar ansehen
09.01.2013 16:52 Uhr von generalviper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Als erstes muss ich _saber voll und ganz zustimmen.

Zweitens sind beider Hersteller (Sony und Microsoft) doch selbst das Risiko eingegangen, indem die Hardware (sprich die Konsole), für "kleines" Geld verkauft wurde, und man sich erhoffte, diesen Verlust durch den Spieleverkauf und sonstiges Zubehör wieder auszugleichen.

Hierbei wurde allerdings vergessen, dass gute Spiele inzwischen einen sehr grossen Budgetaufwand haben, womit man hier auch kaum noch Profit machen kann.

Was ich gut finde, dass man PS3 Spiele bisher nicht kopieren kann, und man vielleicht als Spielehersteller mal sieht, dass nicht unbedingt die bösen Schwarzspieler schuld an schlechten Umsatzzahlen sind. Viele Spiele wurden in letzter Zeit erst auf den Konsolen releast, und 1-2 Monate später auf dem PC, um der illegalen Kopiererei zumindest ein wenig entgegenzutreten.

Fakt ist nunmal, dass man sich für 59,99 Euro schon sehr genau überlegt, welches Spiel man sich denn nun holt, und dank der DLC, ohne welche man beim Online Spielen teilweise gravierende nachteile hat, kann man die Folgekosten oft nur schwerlich abschätzen.

Ich denke die nächste Konsolengeneration wird das gleiche Problem haben. Beide sind schon seit längerer Zeit in der Entwicklung, haben also schon Geld verschlungen. Hier kann man nun nicht einfach eine Kehrtwende machen, sondern muss den Weg weiter gehen...
Kommentar ansehen
09.01.2013 16:56 Uhr von 1Beamy1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Für Sony wird sich das Projekt PS3 rechnen. Hat man damit doch die BluRay durchgesetzt und verdient sich an der Front eine goldene Nase. Auch sins entwicklungen aus dem Konsolenbereich in die Unterhaltungssparte eingezogen (z.B. die Menueführung der geräte). Bei Mikosoft dürfte die Bilanz schlechter aussehen.
Kommentar ansehen
09.01.2013 17:18 Uhr von thabowl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sollen lieber alle auf die steam konsole setzen, viel zu nervig dass es immer verschiedene konsolen geben muss mit exclusiv titeln obwohl der PC eigentlich schon immer alles könnte meist sogar um welten besser wenn man nicht gerade einen schlechten konsolen port bekommt ...
Heutzutage muss man nicht mal mehr so oft updaten um gescheit spielen zu können was die konsolen noch überflüssiger macht!
Kommentar ansehen
09.01.2013 23:38 Uhr von Fireproof999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie hier irgendwelche immer Kommentatoren plötzlich zu Sony und Microsoft Finanzberater mutieren und meinen über deren Gewinne und Verluste in einzelnen Sparten genau bescheid zu wissen...
Kommentar ansehen
10.01.2013 10:57 Uhr von bjondal
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Verstehe nicht das alle auf BF3 rumhauen das addons bei BF schon immer was gekostet haben ist noch keinem aufgefallen oder ? seit BF 1942 ist das so! Im gegensatz zu COD gab es bei BF immerhin neue Spiele engines ^^

Nebenbei finde ich DLC praktisch, sofern eine passende Internetleitung vorhanden ist.
Kommentar ansehen
10.01.2013 12:16 Uhr von thabowl
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@bjondal dlc ist toll wenn er sich lohnt trotzdem find ich es auch unverschämt das man neue maps jetzt nur noch per dlc bekommt, das war zu BF42 nicht der fall, ausserdem wurden die classic bf titel durch Mods sehr viel interessanter als das Hauptgame was heute nicht mehr möglich ist um Cheater zu bekämpfen ... jaja soviele cheater wie in BF3 gabs im classic bestimmt nicht ...
Desert Combat (ein Mod) find ich bis heute besser als Battlefield 2 je war, leider ist die grafik zu veraltet
Kommentar ansehen
10.01.2013 15:06 Uhr von owenhart
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Chuzpe87 falsch als karkand rauskam gab es noch gar kein Premium in BF3...
Kommentar ansehen
10.01.2013 15:18 Uhr von bjondal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ thabowl das ist geschmackssache, ich für meinen Teil fand jeden Titel gut (naja ausser BF Vietnam). Es muss auch fairer weise gesagt werden das die meisstens Addons später Kostenlos waren zumindest in BF2 und BF2142.

Zu den Cheatern ich muss gestehen soviele gibt es dort garnicht mehr wie in den Anfangstagen :D und je nach Serverauswahl.

@ owenhart ich glaube das bezg sich auf die BF3 Deluxe Edition ^^ dort war Karkand inklusive.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?