09.01.13 06:54 Uhr
 255
 

Nach Finanzspritze bekommt US-Regierung jetzt Schadensersatzklage

Es war die größte Rettungsaktion der Finanzgeschichte, als die US-Regierung 2008 den Versicherungskonzern AIG mit einem Rettungspaket unter die Arme griff.

Der Konzern und die Finanzwelt wurden so vor dem völligen Kollaps bewahrt. Doch nachdem vor kurzem die letzten Anteile an das mittlerweile sanierte Unternehmen zurückverkauft worden waren, passiert nun Unvermutetes.

Das Unternehmen überlegt, sich einer Schadenersatzklage von Aktionären gegen den Staat anzuschließen - der Retter würde damit zum Beklagten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, US-Regierung, Finanzspritze
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2013 07:49 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
oh geil...
ich glaub ich gründe auch ne bank

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?