08.01.13 18:37 Uhr
 326
 

Französischer DSL-Provider entfernt Werbeblocker wieder

Der französische DSL-Provider Free hatte vor wenigen Tagen für viel Aufsehen gesorgt, als dieser ankündigte, Werbung automatisch herausfiltern zu wollen (ShortNews berichtete).

Nun hat die zuständige Ministerin für Internetwirtschaft, Fleur Pellerin, beim Provider erreicht, dass das Vorhaben nicht umgesetzt wird. Pellerin argumentierte, dass Werbung nicht anders behandelt werden dürfe wie andere Internet-Inhalte. Dies widerspreche auch der Netzneutralität.

Trotz dessen räumte die Ministerin ein, dass es legitim sei die Frage zu stellen, wer zuständig für die steigenden Kosten für Aufbau und Aufrechterhaltung des Netzes ist. Spekulationen zufolge wollte Free damit Google zwingen, etwas vom Werbekuchen abzugeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Frankreich, Werbung, DSL, Provider
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben