08.01.13 14:30 Uhr
 307
 

Hagen: Betrunkene Jugendliche will Mitarbeiter der Bahn auf die Gleise stoßen

Eine 17-jährige Jugendliche aus Witten lief am Hauptbahnhof Hagen betrunken über die Gleise. Ein Angestellter des Sicherheitsdienstes stellte das Mädchen daraufhin zur Rede, um ihr die Gefahren aufzuzeigen.

Die 17-Jährige reagierte sehr aggressiv darauf und versuchte plötzlich, den 44-jährigen Mann auf die Schienen zu stoßen. Der Mann konnte dieses aber verhindern, indem er sich abstützte.

Die Bundespolizei nahm die Jugendliche mit auf die Wache. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn, Jugendliche, Mitarbeiter, Hagen, Betrunkene
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2013 14:48 Uhr von Spellingnazi
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt, du nix gut deutsch.
Kommentar ansehen
08.01.2013 17:52 Uhr von Azureon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hat wohl auf Facebook gesehen wie das geht und dachte das wäre ein Trend jemanden ins Gleisbett zu schaubsen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?