08.01.13 14:04 Uhr
 116
 

Lotto: Umsätze sind im vergangenen Jahr in Mecklenburg-Vorpommern gefallen

Im Jahr 2012 spielten die Tipper im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern für rund 97 Millionen Euro Lotto. Das waren vier Prozent weniger als im Jahr zuvor. "Es gab 2012 keinen nennenswerten Jackpot", so eine Begründung für den Rückgang.

2012 spielte jeder Einwohner von Mecklenburg-Vorpommern im Durchschnitt jede Woche für 1,15 Euro Lotto. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 1,46 Euro.

Im vergangenen Jahr ging auch Anzahl der Lotto-Annahmestellen zurück. Während es im Jahr 2011 noch 532 gab, wurden 2012 nur noch 513 gezählt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Umsatz, Lotto, Rückgang, Mecklenburg-Vorpommern
Quelle: www.nordkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Arbeitsgericht entscheidet gegen Muslima - Kündigung wirksam
Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?