08.01.13 13:59 Uhr
 10.250
 

Plus Programm: Amazon wird der kostenlose Versand zu teuer

Wie WebZapper berichtet, ist Amazon gerade dabei, ein neues "Plus Programm" für geringpreisige Produkte im Wert von unter fünf Euro einzuführen. Diese "Plus Produkte" können dann nicht mehr einzeln gekauft werden, sondern es müssen weitere Produkte bestellt werden, bis ein Warenwert von 20 Euro erreicht ist.

Besonders Amazon Prime-Mitglieder sind von dieser Änderung betroffen, denn ab sofort gilt damit kein uneingeschränkter kostenloser Versand mehr. Dadurch wird die 29 Euro pro Jahr teure Prime-Mitgliedschaft für viele überflüssig.

Diese Änderung hat bereits einigen Unmut bei Kunden und Händlern hervorgerufen und zu zahlreichen negativen Äußerungen im Internet geführt. Amazon schweigt zu diesem Thema bislang und verweist nur auf eine offizielle Hilfeseite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jule83
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Programm, Amazon, Plus, teuer, Versand
Quelle: www.webzapper.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2013 13:59 Uhr von jule83
 
+9 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2013 14:03 Uhr von spencinator78
 
+45 | -10
 
ANZEIGEN
"dass Amazon seine Marktmacht langsam immer mehr ausnutzt"

Selten so gelacht. Selbst dauernd dort bestellen und sich dann drüber aufregen dass die ihre Position ausnutzen, die sie wiederum nur durch Leute wie dich erreichen konnten ^^ "Prime-Mitglied".. Wenn ich sowas schon lese ^^
Kommentar ansehen
08.01.2013 14:12 Uhr von S8472
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Verständlich. Wer kann es verübeln? Prime ist sicher ein Minusgeschäft. Ich selbst nutze es im Gratisjahr für Studenten. Danach werde ich mir sehr genau überlegen, ob sich das lohnt. Man muss gar nicht jeden Kleinscheiß bei amazon bestellen. Man kann auch mal warten bis man über 20 Euro kommt. Die Paketlieferer werden sowieso schon überfordert und ausgenutzt. Man muss sie nicht jede Zahnbürste einzeln ausfahren lassen. Weiterhin ist es wirklich so, dass Prime schon längst nicht mehr bedeutet, dass es am nächsten Tag auch da ist. Macht aber nichts. Wer rechtzeitig kauft, der bekommt es auch rechtzeitig und wenn es unbedingt sofort sein muss, gibt es noch immer den Overnight-Express.
Kommentar ansehen
08.01.2013 14:14 Uhr von derNameIstProgramm
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht das Problem. Bisher waren die Versandkosten doch eh meist im Preis bereits versteckt. Da kostet dann eine Packung Listerine knapp 4 Euro mehr wenn ich sie direkt von Amazon auswähle anstelle von einem Marketplace-Händler. Der Händler will dann noch Versandkosten, dann kommen beide fast aufs gleiche raus.

Amazon hat nun die Versandkosten wieder herausgenommen und verlangt diese klar angegeben als solche. Finde ich persönlich besser. Jetzt habe ich die Möglichkeit solche Produkte bei Bestellung mit anderen Dingen sogar günstiger zu kriegen.

Und für jeden der sich beschwert: Kauft doch einfach woanders, keiner hindert euch daran und Amazon hat auch kein Monopol auf Online-Handel.
Kommentar ansehen
08.01.2013 14:24 Uhr von TheUnichi
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Ja ja, ist schon immer wieder eine Frechheit von dem Firmen, wenn sie wirtschaftlich denken und keine Verluste fahren wollen.

Die bösen, bösen Firmen....opfern sich einfach nicht auf für die Menschen....Frechheit
Kommentar ansehen
08.01.2013 14:40 Uhr von damagic
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ich versteh das auch nich so ganz...bis jetzt waren doch sachen unter 20,- euro sowieso meist zzgl. versandkosten.... ??! und warum soll man die sachen dann nicht mehr bestellen können??? porto druff und gut is...
Kommentar ansehen
08.01.2013 15:31 Uhr von Cyphox2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bestell bei amazon eh keinen kleinkram, von daher solls mir wurst sein.

@übermir: ja, aber mit prime is/war selbst kleinkram versandkostenfrei

[ nachträglich editiert von Cyphox2 ]
Kommentar ansehen
08.01.2013 15:34 Uhr von knuddchen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, das es Amazon zu teuer wird, wenn sie die Produkte ständig mit der Scheiß PIN AG verschicken, wo die Päckchen Tagelang brauchen und dann noch plötzlich verschwinden und Amazon dies erneut rausschicken muss. Solln sie die PIN AG kündigen und gut ist.
Kommentar ansehen
08.01.2013 16:14 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hat mich noch nie gestört muss ich sagen, hab immer über 20€ Warenwert bestellt, nur um mir das Porto zu sparen....gibt ja einiges was man immer mal "wieder" gebrauchen kann, da hat man die 20€ eigentlich schnell zusammen ^^

Bei vielen andern Händler muss man immer Verpackung und Porto zahlen, von daher eher unwichtig, diese News.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
08.01.2013 16:30 Uhr von Timmer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@derNameistProgramm:

Najaaaa, du hast zum Teil ja recht, aber bei manchen Artikeln hatte ich mir schon beim Kauf gedacht: Wie kann Amazon daraus gewinn machen?

Ich bin auch Prime Mitglied, jedoch hab ich nix bezahlt da man als Student ein Jahr Prime kostenlos kriegt (gilt übrigens immer noch, habs nur selber durch Zufall gefunden).

Bei Rossman und auch anderen Geschäften hab ich pro Rexona Deospray Dose 2,80€ hinlegen müssen.
Bei Amazon gab es drei Dosen für zusammen 5,55€ und halt keine Versandkosten. Da frag ich mich schon, wie Amazon es so billig anbieten kann. Ist nicht bei jedem Artikel der Fall, aber wenn man genauer schaut findet man öfter solche "schnäppchen"
Kommentar ansehen
08.01.2013 16:53 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letztendlich machen sie damit aber auf jeden Fall den "Prime" Service überflüssig, denn abgesehen von irgendwas im Zusammenhang mit Kindle, was ich sowieso nicht habe, sind die einzigen Vorteile der kostenlose Versand unter 20€ und die Lieferung am nächsten Tag.

Im letzten Jahr war es mehr die Regel als die Ausnahme daß die Pakete am nächsten Werktag eingetroffen sind, was mich am Sinn des Dienstes schon hat zweifeln lassen. Aber wenn jetzt auch noch der letzte verbleibende Vorteil flöten geht wären die 30€ im Jahr wirklich zum Fenster raus geworfen.
Und ganz allgemein wäre dann Amazon mehr oder weniger Weg vom Fenster, denn praktisch immer hat man irgendwo einen billigeren Lieferanten finden können.
Kommentar ansehen
08.01.2013 17:14 Uhr von Hullefu
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2013 17:18 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ Hullefu
Das ist doch mal eine gute Idee. Danke für den Hinweis. ;)
Kommentar ansehen
08.01.2013 17:38 Uhr von redvision81
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
also mal ehrlich, das war wirklich abzusehen, es war einfach zu günstig. und das es ein reines verlustgeschäfft ist, sieht jeder blinde mit krückstock.

@ Johnny Cache + @ Hullefu
Das ist eine blöde idee ! Einfach was mitbestellen und wieder zurückschicken. Denn genau dadurch werden noch mehr Kosten und Aufwand verursacht. Was über kurz oder lang auch wieder wir alle mit höheren Preisen oder eben mit kürzungen von Leistungen siehe Prime zu bezahlen haben.

Vielleicht sollte man einfach rechtzeitiger bestellen. und vielleicht mal vorrausschauend denken ?

[ nachträglich editiert von redvision81 ]
Kommentar ansehen
08.01.2013 18:18 Uhr von ChrisXsb
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Prime Mitlgieder: Regt euch ab. Wie oft bestellt ihr nur einen Artikel unter 5 Euro? Ich bin selbst seit drei Jahren zahlender Prime Kunde und rege mich nicht auf. Viele Artikel die ich Kauf kosten ab 10 Euro aufwärts... zb CDs. Simit trfft mich das nicht.

Und nochwas. An alle die jetzt Abzocke und sonstwas schreien. Versucht mal 5 Plus Programm Artikel zu finden, die ihr jemals bestellt habt oder die euch interessieren. Ihr werdet keine finden. Versucht wirklich mal einen interessanten Plus Programm Artikel zu finden den IHR oft bestellt.

@Hullefu. das klappt nicht: Dann muss dein Mitbestellartikel über 40 Euro kosten. Oder Amazon belügen und behaupten der sei defekt. Denn wenn Amazon den von dir bestellten Artikel liefert, er nicht defekt ist und er unter 40 Euro kostet, zahlt du 3,5 Euro Gebühr für das Rücksendeetikett. Tja und die Versand kosten AB 5 Euro bis 20 Euro sind für nicht PrimeKunden 3 Euro. Und du machst dir den den Stress wg. den nicht benötigten Artikel zur Packstation oder Post zubringen ? Du hast ja Zeit. cu

@Graf Crackula. Stimmt nicht. Du kannst nur Prime Artikel mit Prime bestellen, es stand in den AGB immer nur was von Prime Artikieln und nicht dass alle Artikel mit Prime bestellbar sind.. Plus Produkte sind kene Prime Artikel. Aber du kannst mir ja mal ein paar tolle Plus Artikel zeigen weswegen man Prime kündgen sollte. Es sind nur Schrott-Artikel - die Plussachen. Die Aufregung lohnt sich nicht.

[ nachträglich editiert von ChrisXsb ]
Kommentar ansehen
08.01.2013 19:49 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Graf.Crackula:
Vermutlich musst Du erstmal ein wenig älter werden, um mit ein wenig Nachdenken darauf zu kommen, was User S8472 mit seinen Worten gemeint haben könnte.

Was vermutlich auch Dir jetzt schon einleuchtet:
Der Einzelversand verursacht massiv mehr Verpackungsmüll. Und der ist schlecht für die Umwelt. Aber für Dich kommt Benzin wahrscheinlich von der Tankstelle, Wasser aus dem Wasserhahn und Pappe aus der Fabrik. Und verschwinden tut sie im Kraftwerk, richtig?
:-)
Kommentar ansehen
08.01.2013 19:51 Uhr von matoro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
löl danke für die info
Kommentar ansehen
08.01.2013 19:52 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Thema Prime:
Das hielt ich sowieso von Anfang an für Mumpitz.
Wer zahlt rund 30 EUR Jahresgebühr nur dafür, dass er Kleinzeugs ohne Versandgebühren bekommt und per Sonderzustellung am Morgen, wenn noch niemand wach ist, oder keiner zuhause. Letzteres ist ja schon beim "normalen" over-night-Versand ein Problem.

Sollen sie das Programm einstampfen und gut ist´s.
Kommentar ansehen
08.01.2013 20:15 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ist ja kein Wunder, dass die Post mit euren Päckchen nicht mehr hinterher kommt, wenn ihr 5€ Artikel am laufenden Band bestellt, nur weils kein Porto kostet, durch diesen "Prime" Quatsch lol

Sollte man ganz abschaffen, ist ja fast asozial...echt jetzt ^^

Vermutlich nutzt ihr dass dann auch noch jeden Tag, statts einmal was für 20+€ zu bestellen und gut ists lol

Amazon, warum macht ihr so etwas ? Das ist ja ein Verbrechen an der Menschheit !

Das sind keine Daten die da übermittelt werden, darüber sollte man sich im Klaren sein, das ist doch umweltschädlich wenn man mal drüber nachdenkt, das Zeug kommt ja nicht mit der Brieftaube lol

Erzählt da einer was von Deo, das er sich dort bestellt...krass, na wenigstens im 3er Pack ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
08.01.2013 20:20 Uhr von One of three
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger

Mit Prime bekommst Du keine Sonderzustellung am Morgen - dieses "Morning-Express" ist für Prime-Mitglieder aber wesentlich billiger (5 Euro statt 13)
Das ist bei wichtigen Artikeln ein großer Vorteil.
(Ich habe es mal wegen einer Festplatte gebraucht, die war incl. der 5 Euro noch günstiger als anderswo)

Ich bin seit Jahren Prime-Mitglied, weil ich sehr häufig eine BluRay, DVD oder CD bestelle, mehrfach im Monat.
Wenn ich da immer auf 20 Euro aufstocken müsste wäre dies übers Jahr teurer als Prime.

Produkte unter 5 Euro habe ich noch nie bestellt - also ist mir diese Änderung schnurz ....
Kommentar ansehen
08.01.2013 21:24 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ah okay, Danke für die Info.
Kommentar ansehen
09.01.2013 09:03 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Klickklaus
Weißt du was noch cooler ist?
Ich muss dafür nicht mal vor die Tür gehen, ich kann es einfach online bestellen

O_O Cool gell?
Kommentar ansehen
09.01.2013 09:08 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Amazon schweigt zu diesem Thema..."

Natürlich schweigt Amazon. Amazon hats beschlossen und verkündet. Also heißt das für den Kunden damit zu leben - oder auch nicht.
In spätestens 4 Wochen regt sich auch kein Kunde mehr auf, es wird nur noch lauten "Weißt Du noch, wie es früher einmal war?"

Wahrscheinlich ist das jetzt nur ein Test und wenn sie feststellen, dass es dem Ertrag nicht schadet werden sie es weiter ausbauen, bis Prime komplett abgeschafft ist.
Kommentar ansehen
09.01.2013 09:50 Uhr von V3ritas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, so ist das halt, wenn man sich den Markt nur noch mit 1-2 anderen Anbietern teilt....das dürfte doch jedem klar gewesen sein, das nach dem Untergang von Neckermann und Quelle die Kundenzahl und damit auch die Kosten für den Versand steigen. Es ist natürlich eine miese Nummer den Leuten erst solche Premiummitgliedschaften anzudrehen und denen dann zu sagen: Tja...das ist halt so, guck auf die Homepage. :D
Kommentar ansehen
09.01.2013 10:21 Uhr von One of three
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Klaus

"geht mal wieder vor die Tür. Da gibt es Räume, die darf jeder betreten"

Sicher, da hast Du schon Recht. Allerdings müsste ich in eine Stadt fahren um solche Räume zu finden - jedesmal wenn ich mir eine BluRay, DVD oder CD kaufen möchte ...

Dann doch lieber "klick" und am nächsten Tag da.

Gäbe es in unserem Ort einen "Plattenladen" wäre ich dort Stammkunde, so wie früher ...

[ nachträglich editiert von One of three ]

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?