08.01.13 13:15 Uhr
 242
 

Rekordarbeitslosigkeit in Euro-Zone

Trauriger Höhepunkt in der Eurozone. Die Arbeitslosigkeit steigt und steigt immer weiter.

Betroffen sind vor allen junge Menschen. In den 17 Ländern der Europäischen Union gibt es insgesamt 18,8 Millionen Menschen ohne Beschäftigung, was eine Quote von 11,8 Prozent ergibt.

Am schlimmsten trifft es Spanien und Griechenland, die beide mit jeweils 16 Prozent diese traurige Statistik anführen.


WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeitslosigkeit, Zone, Euro-Zone, Höhepunkt
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2013 13:17 Uhr von johannes1312
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Schuld daran ist wohl der Euro. Vor dem Euro ging es allen Ländern noch besser. Die EU sollte aufgelöst werden, das würde Deutschland jedes Jahr ein paar Milliarden Euro sparen. Das Geld könnte dann sinnvoll in neue Arbeitsplätze investiert werden.
Kommentar ansehen
08.01.2013 14:38 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johannes1312 das ist das was man aber nicht will bzw. was ein gewisses Konsortium nicht will das durch das Rumschieben von Steuergeldern (genannt Rettungsschirme) sich eine goildenen Nase verdient.
Kommentar ansehen
08.01.2013 14:39 Uhr von NRT
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@johannes1312
Blödsinn.

Schuld daran ist das Geld(schöpfungs)system - Zins.

"Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von der Gunst des Systems sein, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird.
Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne zu Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen FEINDLICH ist."
Rothschild, 1863

Die Geschichte wiederholt sich immer wieder.

Aber ja liebe Leute, lebt weiter in Eurer Traumwelt...

PS.: Visualisierung der US-Staatsverschuldung (16,394 Billionen Dollar)
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von NRT ]
Kommentar ansehen
08.01.2013 14:46 Uhr von NRT
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und kein Ende in Sicht...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?