08.01.13 12:48 Uhr
 229
 

Finnland: Mörsergranate aus dem Zweiten Weltkrieg in Briefkasten als Streich

Ein Mann hat gestanden, eine Mörsergranate in einem Postfach in dem Dorf Sundby in Finnland hinterlegt zu haben.

Wie die Polizei feststellen musste, handelte es sich um eine Mörsergranate aus dem Zweiten Weltkrieg, die in dem Briefkasten gefunden wurde. Er hatte die Granate von einem nahen Verwandten, der sie als Souvenir aus dem Zweiten Weltkrieg mitgebracht hatte.

Der Täter versuchte, seine Motive zu erklären, aber er steht im Verdacht, zu dem Zeitpunkt betrunken gewesen zu sein. Wäre diese Bombe explodiert, hätte es Schwerverletzte oder sogar Tote geben können, so die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luxembourg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Finnland, Streich, Granate, Briefkasten, Mörser
Quelle: yle.fi

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2013 12:52 Uhr von Luxembourg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat sie als ein Souvenir von einer Ersteigerung eines Freundes ersteigert und nicht aus dem Weltkrieg als Souvenir mitgebracht ^^ ist zweideutig ^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?