08.01.13 12:23 Uhr
 167
 

Medizin: Verlust des Geruchssinns kann auf Alzheimer hindeuten

Mediziner des Universitätsklinikums Köln und der TU Dresden haben gefordert, den Nasen der Patienten mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Ihren Forschungen zufolge ist ein Verlust oder eine Störung des Geruchssinns häufig ein deutliches und frühes Indiz für eine Alzheimer- oder Parkinson-Erkrankung.

Riechtests mit so genannten "Sniffin´ Sticks" könnten hier eine nützliche Vorbeugung sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Verlust, Nase, Alzheimer, Geruchssinn, Indikator
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Der letzte Tango in Paris": Regisseur dementiert nun echte Vergewaltigung
Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Zahl der Obdachlosen in Deutschland wächst stark an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?