08.01.13 12:20 Uhr
 667
 

Fall Gustl Mollath: Anzeige gegen Richter und Klinikchef wegen Zwangseinweisung

Der Fall Gustav Mollath zieht weitere juristische Kreise, denn der Mann wurde wegen seiner Behauptungen, über Schwarzgeldgeschäfte bei der Hypo-Vereinsbank Bescheid zu wissen, in die Psychiatrie zwangseingewiesen (ShortNews berichtete).

Mittlerweile ist bekannt, dass der Mann durchaus Recht hatte und sein Anwalt verklagt nun den damals zuständigen Amtsrichter und den Klinikleiter wegen Freiheitsberaubung.

Der 56-Jährige sitzt seit sieben Jahren in der geschlossenen Psychiatrie in Bayreuth wegen angeblichen Wahnvorstellungen. Mollaths Anwalt wirft der Justiz nun "Aussageerzwingungshaft" vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Richter, Anzeige, Psychiatrie, Freiheitsberaubung, Mollath
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2013 13:16 Uhr von Hawkeye1976
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Und dieses CSU-Gesindel, das im Hintergrund die Fäden gezogen hat gleich mit.
Die CSU ist keine Partei, sondern eine kriminelle Vereinigung!
Kommentar ansehen
08.01.2013 13:35 Uhr von Justus5
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Anzeige war überfällig.... !!!
Kommentar ansehen
08.01.2013 22:46 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@trara

Es macht aber schon einen gewaltigen Unterschied, on jemand Geld für Vorträge nimmt oder ob man unliebsame Personen in der Psychiatrie verschwinden lassen will.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?