08.01.13 12:09 Uhr
 8.473
 

"Hart aber fair"-Talk: Sternekoch kann Billigfleisch nicht von Bio unterscheiden

Beim Talk von Frank Plasberg am gestrigen Montag ging es um das Thema Lebensmittel und der eingeladene Sternekoch Vincent Klink wetterte gegen Billigfleisch.

Koteletts für 2,50 Euro nannte er "ein Verbrechen an der Kreatur und an uns Menschen".

Bei einem Test in "Hart aber fair" konnte er jedoch Billigfleisch nicht von Biofleisch unterscheiden. Er lobte das Discounterfleisch sogar ausdrücklich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vergleich, Bio, Talk, Hart aber fair, Sternekoch
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2013 12:42 Uhr von httpkiller
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Meist geht es ja nicht um den Geschmack sondern ums Prinzip. Geiz ist geil bei Lebensmitteln hat uns schon einige tolle Skandale gebracht.
Kommentar ansehen
08.01.2013 13:11 Uhr von raterZ
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
dafür keine antibiotika. das ist der unterschied. viel spaß am züchten von resisten bakterien @ nicht-bio esser.
Kommentar ansehen
08.01.2013 13:14 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@blubb42

Brötchen für 1cent sind auch nicht schlecht, nur anderes bleibt auf der Strecke.
Kommentar ansehen
08.01.2013 13:33 Uhr von KingOfJesters
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
man beachte das der ´Test´ mit Gebratenem gemacht wurde - als man ihm die Rohware vorlegte erkannte er sofot was Qualitätsfleich war
Kommentar ansehen
08.01.2013 13:34 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ hoenipoenoekel

Ja stimmt ich habe die riesigen Gewinnmargen bei Discounterbrötchen vergessen.

Sorry !
Kommentar ansehen
08.01.2013 13:45 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich esse kein Bio-Fleisch weil es meistens zäh ist. Das kann essen wer will. Und ob das Tier bio-geschlachtet glücklicher gestorben ist, sei dahingestellt.
Ich kaufe Rind und Schwein an der Metzgertheke in unserem Supermarkt und bin - zumindest geschmacklich - sehr zufrieden.
Kommentar ansehen
08.01.2013 13:49 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bio Zeugs schmeckt ja auch nicht anders als nicht Bio Zeugs.

Der Unterschied soll ja angeblich die Verwendete Menge Antibiotika sein (Drauf verzichtet wird auch bei Bio nicht.)
Kommentar ansehen
08.01.2013 13:49 Uhr von Doraymefayzo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht:
Wenn das Bio-Fleisch daß Du kaufst zäh ist, dann bereitest Du es entweder falsch zu oder der Händler bescheisst dich.
Kommentar ansehen
08.01.2013 14:00 Uhr von alter.mann
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
jedes fleisch ist biologisch. anderenfalls wäre es synthetisch....

und mir isses wurscht - hauptsache das tier wurde artgerecht getötet.

;o)
Kommentar ansehen
08.01.2013 14:07 Uhr von Jerryberlin
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mich noch gut an Bio erinnern...
"Bio`s Bahnhof" hieß die Sendung!
Kommentar ansehen
08.01.2013 15:19 Uhr von keakzzz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@blubb42
Genau aus den Gründen, die du erwähnst, ist es doch "schlechter". Die wenigsten Bio-Befürworter argumentieren doch mit dem Geschmach. Wäre ja auch absurd, oftmals gibt es - wie bei der erwähnte Möhre - nicht wirklich einen Unterschied. Bei der Art der Herstellung usw. sind es teilweise Unterschiede wie Tag und Nacht.

Das wäre so als würde man fair gehandelten Kaffee mit "normalem" Kaffee vergleichen und Ersteren dafür kritisieren, daß der "auch nicht anders schmeckt". Auch hier ist der entscheidende Punkt die Produktionsbedingungen.
Kommentar ansehen
08.01.2013 16:13 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja, die besonderen Köche köcheln auch nur mit Wasser.
Kommentar ansehen
08.01.2013 16:20 Uhr von generalviper
 
+1 | -2