08.01.13 10:00 Uhr
 1.024
 

Sicher ist sicher: Der Franzose Depardieu will sich dritten Pass aus Belgien besorgen

Gegenüber dem Sportsender "L´Equipe 21" äußerte sich Gerard Depardieu zu der Aussicht, eine weitere Staatsangehörigkeit zu erwerben. Depardieu plane den Erwerb einer weiteren Staatsangehörigkeit, wie er am Rande einer Gala zur Auszeichnung des "Weltfußballers 2012" mitteilte.

Depardieu betrachtet sich selbst weiterhin als Franzose. Er beabsichtige nicht, seine französische Staatsangehörigkeit abzulegen. Nach Erhalt eines belgischen Passes hätte Gerard Depardieu drei Nationalitäten.

Depardieu hat sich in einem belgischen Dorf ein Haus gekauft. Dies wird damit in Zusammenhang gebracht, dass sich Depardieu auf diesem Weg den hohen Steuern in seinem Heimatland Frankreich entziehen möchte. Depardieu bestreitet dies mit dem Argument, dass er dies schon längst hätte machen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sag_mir_Quando_sag
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Russland, Belgien, Franzose, Pass, Staatsbürgerschaft, Gerard Depardieu
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2013 10:00 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na ja, so ganz glaubwürdig ist letzteres Argument nicht. Die französische "Reichensteuer" betrifft lediglich das Einkommen und erwirtschaftet für den französischen Staat nur ein relativ geringes Volumen. Aus Fernsehausschnitten meinte ich, das französische Wort "cosmopolitique" erheischen zu können. Es ist jedoch auffällig, dass er ausgerechnet jetzt, sich ins Ausland absetzt. Depardieu ist für seine Eskapaden in Frankreich bekannt. Wie bei der Bardot kann man evt. politische Motive vermuten.
Kommentar ansehen
08.01.2013 10:11 Uhr von Raptor667
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Anscheinend ist es jetzt Mode geworden verschiedene Nationalitäten zu "sammeln"
Kommentar ansehen
08.01.2013 10:27 Uhr von Danymator
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie!? Hat der Typ ein neues Hobby.
Kommentar ansehen
08.01.2013 10:28 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz einfach folgendes machen: jeder muss Steuer dort zahlen wo er "staatsangehörig" ist und schon hätte sich das Thema erledigt.
Kommentar ansehen
08.01.2013 11:03 Uhr von Firestarter13
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Diese Geldbonzen sollen steuern zahlen wie jeder Andere auch. Eine 2te Staatsangehörigkeit gehört verboten. Immer schön vorbei am Fiscus.....mir fehlen die Worte....
Kommentar ansehen
08.01.2013 11:05 Uhr von fuxxa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Depardieu wegen den Sozialisten nach Russland oder Belgien flüchtet macht die deutsche Presse mobil, aber wenn Typen wie Beckenbauer, Schumacher oder Vettel mit der Schweiz ihren eigenen Steuersatz aushandeln, obwohl es hier keine Steuererhöhungen in dem Maße gab, ist alles in Ordnung. Das soll mir mal jemand erklären.
Kommentar ansehen
08.01.2013 11:08 Uhr von frankfaster
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hallo 75% Einkommenssteuer ab 1000000 Euro da würde ich auch Auswandern!!!!
Kommentar ansehen
08.01.2013 11:09 Uhr von sicness66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Als ich den gestern bei der Verleihung dess Ballon d´Or neben Blatter gesehen habe, ist mir schlecht geworden. Widerliches Pack.
Kommentar ansehen
08.01.2013 11:13 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@fuxxa
Wenn es nur das wäre mit den Promis.
Ich kenne im Umkreis von Stuttgart mehrere Firmenchefs, die eine deutsche Firma aufgezogen haben, zusätzlich jedoch eine Briefkastenfirma in der Schweiz jahrelang betrieben haben, worüber auch Steuern gezahlt wurde.
An sich spricht hier nichts dagegen, nur dass ein kleines Detail dazu kommt.
Diese Firmenchefs können als "Arbeitender" nach 10 Jahren die schweizer Staatsbürgerschaft beantragen und bekommen diese auch ohne Umstände.
Beobachte mal, wieviele Firmenchefs es mittlerweile gibt, welche die schweizer Staatsbürgerschaft haben.
Man könnte bei sowas reinschlagen, bis die Schwarte kracht, aber der deutsche Staat machts einem ja in dieser Hinsicht absolut nicht leicht und fördert geradezu solch ein Handeln.
Diese Auswüchse werden die kommenden Jahre aber noch schlimmer werden.
Kommentar ansehen
08.01.2013 12:03 Uhr von sickboy_mhco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
müll und voll fürn arsch diese news minus
Kommentar ansehen
08.01.2013 13:19 Uhr von Cthulhu_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wir schenken dem Alki zuviel Aufmerksamkeit...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?