07.01.13 21:38 Uhr
 614
 

Hannover: Schlägerei zwischen kurdischen Familienclans im Gerichtssaal

Im Amtsgericht von Hannover musste die Polizei eingreifen, weil es nach Tumulten zu handgreiflichen Auseinandersetzungen kam.

Am heutigen Montag gingen die Mitglieder zweier kurdischer Familienclans im Gerichtssaal aufeinander los. Zuvor war es zwischen den Personen zu lautstarken verbalen Auseinandersetzungen gekommen.

Die Streitigkeiten verlagerten sich später auf den Flur des Gerichtsgebäudes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Timo85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hannover, Schlägerei, Gerichtssaal
Quelle: www.haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2013 22:00 Uhr von Jolly.Roger
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
@AktenJoe:
Bitte keine Affenlaute!

Sonst rennt Kevin Prince wieder beleidigt raus...!
Sowas geht gar nicht!
Kommentar ansehen
07.01.2013 22:06 Uhr von BeyerC
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Türen zu und Schlüssel weg - Problem einfach und schnell gelöst.

[ nachträglich editiert von BeyerC ]
Kommentar ansehen
08.01.2013 02:09 Uhr von BeClean
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In welche "Heimat" soll man die landlosen Kurden denn zurück schicken? Viele sind einfach nur "Staatenlos" und dürfen sich hier eigentlich solange ausruhen wie es ihnen gefällt. (Zu unserem Nachteil natürlich)
Kommentar ansehen
08.01.2013 07:38 Uhr von dajus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@BeClean

Staatenlos? Na ja, ich hätt ne Idee: Wenn die das nächste mal in die Heimat reisen kann man denen doch einfach, wenn die wieder nach Deutschland wollen, die Wiedereinreise verweigern!
Kommentar ansehen
09.01.2013 01:51 Uhr von WSG_Nordland
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In so einem Fall sollte die Justiz einfach die Tür von außen verriegeln bis man nichts mehr hört und hinterher ein Reinigungsunternehmen durch den Raum schicken. So begeben sich jedenfalls keine Unbeteiligten in Gefahr!
Kommentar ansehen
07.10.2013 22:56 Uhr von Hasskappe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausweisen!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?