07.01.13 20:28 Uhr
 145
 

Berlin: Verkehrsunfall durch Leichtsinn

Ein 44-jähriger Fußgänger in Berlin beachtete das rote Ampelzeichen für Fußgänger an der Kreuzung nicht und überquere die Straße.

Daraufhin wurde er von einem 49-jähriger Fordfahrer angefahren. Durch den Verkehrsunfall erlitt der Mann eine Prellung am Knie und eine Fraktur des rechten Schultergelenks. Er kam ins Krankenhaus.

Der Unfall ereignete sich vergangenen Sonntag gegen 21 Uhr im Falkenhagener Feld in Berlin Spandau.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: happy_shortie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Verkehrsunfall, Fußgänger, Kreuzung
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2013 11:32 Uhr von Cthulhu_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mein es nicht böse, aber inwiefern ist das eine News?

Wenn ich mit dem Fahrrad hinfalle, weil ich ausversehen die Vorderbremse zu doll gezogen hab, schreib ich dann hier eine News?

Leider lässt sich mein Kommentar auf viele News anwenden, das sollte mehr durchdacht werden...

[ nachträglich editiert von Cthulhu_ ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?