07.01.13 19:30 Uhr
 1.091
 

ARD und ZDF lassen sich auch Info-Hotline von Kunden zu Haushaltsabgabe bezahlen

Obwohl die öffentlich-rechtlichen demnächst mit der verpfichtenden Haushaltsabgabe etwa 7,5 Milliarden Euro mehr einnehmen, haben sie keine kostenlose Hotline für ihre "Kunden" eingeführt.

6,5 Cent pro Minute verlangen ARD und ZDF, wenn sich jemand über die neue Gebühr informieren will.

Warum die Hotline Geld kostet, konnte eine Sprecherin von "rundfunkbeitrag.de" nicht beantworten.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: ARD, ZDF, Info, Bezahlung, Hotline, Rundfunkgebühr
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2013 19:55 Uhr von thor76
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Wer für ne 01805 hotline was zahlt ist selber Schuld, es gibt immer die günstige Variante übers Ortsgespräche.
Hier ist die Rufnummer: 0221 5061-0

[ nachträglich editiert von thor76 ]
Kommentar ansehen
07.01.2013 20:02 Uhr von Borgir
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
GEZ=Mafia. Deshalb kostet die Hotline auch was.
Kommentar ansehen
07.01.2013 20:09 Uhr von Blutfaust2010
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, aber die Überschrift ergibt keinen Sinn.
Kommentar ansehen
07.01.2013 20:21 Uhr von Dao-Lin-Hay
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Es müßte heißen :
ARD und ZDF lassen sich auch Info-Hotline zur Haushaltsabgabe von Kunden bezahlen.
ansonsten kann man nur sagen die Staatlichen Sender machen sich immer unbeliebter, kotz.
Kommentar ansehen
08.01.2013 12:30 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau, bringt die Penner noch auf dumme Gedanken....demnächst ist die Hotline kostenlos, dafür wird dann noch für jeden Telefonanschluss und Handyvertrag eine Pauschale fällig...man könnte ja die Hotline anrufen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?