07.01.13 16:47 Uhr
 360
 

Steuerflüchtling und Neu-Russe Gérard Depardieu soll politisches Amt bekommen

Der franzöische Schauspieler Gérard Depardieu ist vor der Reichensteuer in seiner Heimat nach Russland "geflohen", dessen Staatsbürger er nun ist.

Doch damit offenbar nicht genug, Depardieu soll nun auch noch in Russland ein politisches Amt übernehmen.

Dem Schauspieler wurde das Amt des mordwinischen Kultusministers angeboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Amt, Russe, Kultusminister, Gérard Depardieu, Steuerflüchtling
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gérard Depardieu bezeichnet Frankreich als "ein Disneyland für Ausländer"
Das Buch "Stalins Sofa" soll verfilmt werden - Gérard Depardieu mit Hauptrolle
Filme mit Gérard Depardieu dürfen in Ukraine nicht mehr gezeigt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2013 16:51 Uhr von Destkal
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Lächerlich.
Kommentar ansehen
07.01.2013 17:12 Uhr von VanillaIce
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finds geil....
Kommentar ansehen
07.01.2013 17:14 Uhr von mardnx
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
alles richtig gemacht...
Kommentar ansehen
07.01.2013 17:33 Uhr von Exilant33
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Er hat Kohle "ohne" Ende, aber Wenns am zahlen geht werden sie alle geizig!
Aber gleich nach Russland zu gehen, kann Ich irgendwie nicht Nachvollziehen!
Kommentar ansehen
07.01.2013 17:51 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Aus Liebe zum Land? Deswegen hat er sein Heimatland auch verlassen....
Nicht, dass ich seine Gründe nicht verstehen würde...Fast alles an Kohle an Steuern abzutreten halte ich auch für maßlos übertrieben, auch wenn ich für eine Reichensteuer bin, sollte die nicht sooo hoch sein....

...aber hier wird doch ganz offen und Beispielhaft gezeigt, wie man Vetternwirtschaft betreibt. Wie Pöstchen und Schenkungen dazu beitragen können, das eigene Image aufzupolieren... und hier in Deutschland wird auch immer öfter darauf verzichtet, solche Handlungen zu vertuschen....ist der gemeine Bürger ja eh mit sich selbst beschäftigt...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
07.01.2013 19:59 Uhr von tafkad
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ich hoffe mal das dieser Herr in keinem Film mitgespielt hat welcher durch irgendeine Filmförderung aus Steuermitteln finanziert wurde. Wenn ja sofort die dort erhaltene Gage zurück fordern.
Kommentar ansehen
08.01.2013 00:19 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wüsste auch ein schönes Amt für ihn:

Minister für ZAidÖ
(Zivilisiertes Auftreten in der Öffentlichkeit)

;-)
Kommentar ansehen
08.01.2013 01:02 Uhr von TendenzRot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen von den mglw. etwas übertriebenen Steuern... Wie hirntot muss man sein um sich mit einem Typen wie Putin anzufreunden?

Das zeigt ein weiteres Mal überdeutlich: Geld und Macht kennen keine Skrupel. Geld wird immer (für die Brillenträger unter uns !! IMMER !!) mit den Mächtigen dieser Welt in die Kiste steigen. Es kommt lediglich darauf an wie die Mächtigen die Vermögenden ködern.

Einfach nur widerlich...
Kommentar ansehen
08.01.2013 01:09 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kann ihn verstehen, 75% Steuern zahlen, das ist doch irre, und obwohl er so viel für Frankreich getan wird wurde er auch noch verspottet. Da könnte mir auch der Hut hochgehen an seiner Stelle! Russland ist ein faszinierendes, tolles Land das noch nicht von der westlichen Bankster-Mafia kontrolliert wird, warum nicht dahin gehen? Vor allem wenn er so einen guten Draht zu Putin hat.
Kommentar ansehen
08.01.2013 01:19 Uhr von TendenzRot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1

Du hast aber schon einmal etwas von russischen Oligarchen gehört, oder? Russland ist ein faszinierendes Land, keine Frage. Das es nicht von den westlichen Bankstern beherrscht wird liegt einfach nur daran, dass die Russen ein Stückchen härter sind.

Sei einfach nur froh, dort nicht leben zu müssen.
Kommentar ansehen
08.01.2013 08:45 Uhr von tafkad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die dämlichen Minus klicker sollten Ihr Minus mal begründen....
Kommentar ansehen
09.01.2013 13:12 Uhr von tfs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte nicht unerwähnt lassen das diese 75% nur der Spitzensteuersatz gewesen wären, er wäre nur auf das Einkommen über 1.000.000 Euro angewandt worden, sprich würde man 1.001.000 Euro verdienen, dann würden 1.000.000 mit den normalen Satz besteuert, und 1.000 Euro mit 75%.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gérard Depardieu bezeichnet Frankreich als "ein Disneyland für Ausländer"
Das Buch "Stalins Sofa" soll verfilmt werden - Gérard Depardieu mit Hauptrolle
Filme mit Gérard Depardieu dürfen in Ukraine nicht mehr gezeigt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?