07.01.13 15:10 Uhr
 656
 

Kommunale Verkehrsbetriebe vom Schienenkartell ausgenommen

Die Deutsche Bahn und kommunale Verkehrsbetriebe wurden in über 100 Fällen in den letzten 30 Jahren vom Schienenkartell um Stahlkonzern Thyssen Krupp betrogen.

Zahlreiche Nahverkehrsgesellschaften, unter anderem in Berlin, München, Bremen, Essen, Düsseldorf, Rostock, Schwerin, Magdeburg, Halle, Leipzig, Erfurt, Jena und Gotha, waren betroffen.

Ihnen wurden zu überhöhten Preisen Schienen und Weichen etwa für Straßenbahnprojekte verkauft. Das Geld wollen sich die Kommunen jetzt über den Rechtsweg zurückholen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkehr, Betrug, Kartell, Schiene
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Baufirma will nicht, dass Kollege abgeschoben wird - Arbeit niedergelegt
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise
Air Berlin streicht 1200 Stellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2013 15:28 Uhr von kamikaze74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheint wohl jemand gepetzt zu haben. ", Das berichtete die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Ermittlungsunterlagen des Bundeskartellamtes, dem der österreichische Stahlkonzern Voestalpine das Kartell offengelegt und zahlreiche Details genannt habe."
Kommentar ansehen
07.01.2013 18:00 Uhr von Warpilein2
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Bleissy
weil sich von dennen keiner verplappert


und weil der staat kräftig mit kassiert

[ nachträglich editiert von Warpilein2 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel verteidigt Flüchtlingspolitik als stringent - Kein Kurswechsel
Dijon: Kunde mit Kundendienst unzufrieden - Er zerstört Handys und Tablets
Amt erklärt, warum Mann, für den Baustelle streikt, abgeschoben werden muss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?