07.01.13 13:57 Uhr
 380
 

Berlin: Salafisten wollen Spenden für syrische Muslime sammeln

Die umstrittenen deutschen Salafisten Pierre Vogel und Ibrahim Abou-Nagie wollen in Berlin eine Benefizveranstaltung veranstalten, mit der sie Spenden für syrische Muslime sammeln wollen.

"Die dort auftretenden Personen sind dem Berliner Verfassungsschutz bekannt. Es handelt sich um führende Repräsentanten des politischen Salafismus in Deutschland. Wir werden die Vorbereitungen zu dem Treffen genau beobachten", so der Verfassungsschutz zu der Veranstaltung.

In Berlin leben mutmaßlich 400 Salafisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Syrien, Muslime, Benefiz, Spenden, Salafismus
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2013 14:46 Uhr von blabla.
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Es sind 400 zu viel!
Wenn ich dieses Grinsen und den Bart sehe [edit] -.-*
Kommentar ansehen
07.01.2013 16:45 Uhr von thabowl
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
schrecklich diese sekten! es muss definitiv etwas gegen religionsfreiheit gemacht werden wir brauchen keine Sekten mehr in der heutigen Zeit und diese salafisten sind eins der besten beispiele warum!
Kommentar ansehen
09.01.2013 15:35 Uhr von Adam_R.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Salafisten, die nicht deutsch sind (ich meine wirklich deutsch und nicht nur auf dem Papier) rigoros abschieben ohne Möglichkeit der Wiedereinreise. Die Salafisten, die echt deutsch sind und sich freiwillig diesen hirnamputierten Halbmenschen angeschlossen haben gehören in die Irrenanstalt. Aus Amen.

[ nachträglich editiert von Adam_R. ]
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:37 Uhr von Hasskappe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die "Aufständigen" in Syrien sind nichts anderes als islamische Kämpfer, von Al Quaida unterstützt, die in Syrien einen Gottesstaat errichten wollen!
Wenn Assat fällt, hat der Islam ein weiteres Stück dieser Welt erobert!

In Deutschland sollte der Salafismus als gefährliche Sekte verboten werden. Salafisten raus aus Deutschland!
Grundgesetz statt Scharia!

[ nachträglich editiert von Hasskappe ]
Kommentar ansehen
21.01.2013 19:35 Uhr von bln_playa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Für syrische Muslime" hahahah ja klar an die Jihadisten werden dieser Gelder verschickt werden ,diese Jihadisten werden ja auch von unserer tollen Regierung unterstützt und als "Freiheitskämpfer" bezeichnet die ja gegen diesen ach so bösen diktator Assad kämpfen (komisch dass dieser böse diktator noch den großteil des volkes hinter sich hat und religionsfreiheit für die Minderheiten garantiert,aber sowas hört man ja nicht in der Tagesschau).Ich bin selber Muslim aber für solche Idioten schäme ich mich echt.Ich mein Politik ist doch die eine Sache und Religion was anderes

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?