07.01.13 13:10 Uhr
 650
 

Fußball: Schalke 04 würde Lewis Holtby sofort ziehen lassen (Update)

Möglicherweise schon früher als geplant könnten sich die Wege von Fußball-Bundesligist Schalke 04 und Mittelfeldspieler Lewis Holtby trennen.

Nachdem Holtby seinen Wechsel im Sommer nach England zu den Tottenham Hotspurs bekannt gab (ShortNews berichtete), scheint nun bei Zahlung einer gewissen Ablösesumme ein sofortiger Wechsel denkbar. Schalkes Forderungen dürften bei etwa zwei Millionen Euro liegen.

Manager Horst Heldt sagte: "Wenn eine Anfrage von Tottenham kommt, beschäftigen wir uns damit. Das ist bisher nicht geschehen. Doch die Bereitschaft von unserer Seite ist da." Bei den Schalke-Fans hat Holtbys Popularität nach der Wechselankündigung stark gelitten.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport / Fußball
Schlagworte: Update, FC Schalke 04, Transfer, Lewis Holtby, Tottenham Hotspurs
Quelle: www.spox.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2013 13:10 Uhr von urxl
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Schalke-Fans übertreiben schon ein wenig. Immer, wenn ein Stammspieler geht, machen die so einen Aufstand.
Kommentar ansehen
07.01.2013 13:36 Uhr von Shifter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ja und Nein, man muss auch mal beachten wie sich Holtby verhalten hat und was er für total überzogene Forderungen gestellt hat
Kommentar ansehen
07.01.2013 13:53 Uhr von FredDurst82
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Shifter

was denn für überzogene Forderungen?
Gehalt? Er hat sich in den letzten Jahren zum Stammspieler gemausert und verlangt jetzt entsprechendes Gehalt? Das geht nun wirklich nicht, wie kann er nur.
Davon abgesehen hat sich Tottenham sicher schon vorher erkündigt, ob Interesse von Holtby besteht und deshalb hat er den Vertrag mit Schalke net verlängert. Weiß jetzt nicht, ob Du Schalker bist, aber die Schalke Fans kommen mit solchen Sachen immer ganz schlecht klar. Wenn ein Spieler sich verändern möchte, wird das seltenst geduldet oder akzeptiert. Die meinen die Spieler sind ihre Leibeigenen und werden nur noch für diesen Verein spielen. Holtby ist 22 und hat die Chance sich im Ausland - zudem noch im Heimatland seines Vaters - zu beweisen. Das kann für die dt. Nationalmannschaft nur von Vorteil sein und auch für Holtby selbst. Ein Özil und ein Khedira haben sich bei Real auch durchgesetzt und sind jetzt Stammspieler der N11 - was ich bei Özils Leistungen zwar nicht ganz nachvollziehen kann, aber seis drum - er hats jedenfalls geschafft, bei Holtby seh ich da auch gute Chancen. Er ist ein schneller, dribbelstarker Spieler, genau diese Eigenschaften braucht man in England. Außerdem seh ich bei solchen Wechseln nun wirklich kein Problem, prinzipiell hat er einfach den Arbeitgeber gewechselt, ist zu einem gegangen, bei dem er wahrscheinlich mehr Geld verdient und evtl auch bessere Erfolgsaussichten hat (wobei letzteres schwer sein wird). Find den Wechsel super....
Kommentar ansehen
07.01.2013 15:59 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Fred
letzten Jahren? Er ist 2 Jahre Stammspieler, einmal bei Mainz und 1 1/2 Jahre auf Schalke. Bringt keine konstante Leistung, ist allerdings erst 22 Jahre alt und wahrlich kein schlechter. Er ging zwar relativ offensiv an die Sache hätte sich aber etwas anders hinstellen müssen, wobei ich da eher die Schuld an seinem Berater sehe.
Die Schalker fans waren in den letzten Jahren nur bei 2 Spielern enttäuscht, Neuer und jetzt Holtby.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht