07.01.13 13:08 Uhr
 699
 

Thailand: Münchner Frührentner wegen Kindesmissbrauchverdachts verhaftet

Im thailändischen Chiang Mai ist ein Münchner Frührentner verhaftet worden. Dem 52-Jährigen wird vorgeworfen, Kinder missbraucht zu haben.

Sollte der Mann verurteilt werden, drohen ihm 25 Jahre Haft. Angeblich hat er Kinder unter 15 Jahren entführt und in seinem thailändischen Haus missbraucht.

"Wir haben sein Haus heute Morgen durchsucht und ihn mit zwei Jungen entdeckt", sagte der Kriminalbeamte Virachon Boonthawee.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Missbrauch, Thailand, Frührentner
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2013 15:09 Uhr von Nasa01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gut.
Hoffentlich hält sich das auswärtige Amt zurück und stellt keinen Auslieferungsantrag.
Ich wünsch ihm jedenfalls viel Spaß im "Bankok Hilton"

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?