07.01.13 13:08 Uhr
 688
 

Thailand: Münchner Frührentner wegen Kindesmissbrauchverdachts verhaftet

Im thailändischen Chiang Mai ist ein Münchner Frührentner verhaftet worden. Dem 52-Jährigen wird vorgeworfen, Kinder missbraucht zu haben.

Sollte der Mann verurteilt werden, drohen ihm 25 Jahre Haft. Angeblich hat er Kinder unter 15 Jahren entführt und in seinem thailändischen Haus missbraucht.

"Wir haben sein Haus heute Morgen durchsucht und ihn mit zwei Jungen entdeckt", sagte der Kriminalbeamte Virachon Boonthawee.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Missbrauch, Thailand, Frührentner
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: 21-Jähriger steuerte mit PKW unter Allahu Akbar-Rufe auf Menschenmenge zu
Schwerin: 30 Deutsche greifen zehn Flüchlinge an
Köln: Festgenommener 16-jähriger Flüchtling ist offenbar IS-Mitglied

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2013 15:09 Uhr von Nasa01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gut.
Hoffentlich hält sich das auswärtige Amt zurück und stellt keinen Auslieferungsantrag.
Ich wünsch ihm jedenfalls viel Spaß im "Bankok Hilton"

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwuler Film auf Druck islamischen Verbandes bei Festival gestrichen
890.000 Asylsuchende: Deutschland korrigiert Flüchtlingszahl für 2015
Deutschland schafft tausende Jobs in Krisenregion um Syrien und Irak


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?