07.01.13 12:34 Uhr
 21.319
 

Erst 15-Jähriger bringt Galaxien-Theorie ins Wanken

Der französische Junge Neil Ibata ist erst 15 Jahre alt und hat mit einem Artikel in dem Fachmagazin "Nature" die Galaxien-Theorie ins Wanken gebracht.

Der Beitrag "Überraschende Pfannkuchen-Struktur der Andromeda-Galaxie stellt Vorstellung von Galaxien auf den Kopf", an dem der Jugendliche maßgeblich mitgewirkt hat, bringt die bisherigen Thesen durcheinander. Fast 30 Zwerggalaxien den Giganten umkreisen nämlich die Andromeda-Galaxie.

Ibata machte am astronomischen CNRS-Institut in Straßburg ein Praktikum, wo er seine erstaunliche Entdeckung von der Anordnung der Andromeda-Galaxie machte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Jugendlicher, Galaxie, Theorie, Andromeda Galaxie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein 1998 empfangenes Signal entpuppte sich angeblich als intergalaktischer Notruf
Beispiellose Detailansichten der Andromeda Galaxie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2013 12:58 Uhr von Jason31
 
+54 | -17
 
ANZEIGEN
Na, na... da haben wir so einen typischen Fall von Mundpropagander: Beim ersten wars Schnupfen, beim letzten war er schon dem Tode nahe...

Liest man die Quelle durch, stellt man fest, dass der Junge (in aller Ehre) nicht mehr getan hat, als ein Programm geschrieben, dass die gemessenen Daten visualisiert. Und bei alle Ehre die ihm gebührt, aber hätte er das nicht getan, hätte es wer anders - da dies für gewöhnlich das Standart-Vorgehen ist (eine Simulation zu machen).

Zuletzt drängt sich ein wenig der Eindruck auf (spekulativ), dass der Vater da etwas nachgeholfen hat, immerhin war er Leiter der Gruppe die jene Keck-Observatoriums-Daten ausgewertet haben.

Aber ansonsten eine Interessante News als solche, wenn man den Fokus wenig auf den 15-Jährigen als legt.
Kommentar ansehen
07.01.2013 13:01 Uhr von Naganari
 
+3 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2013 13:27 Uhr von Kamimaze
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
Die News von mozzer sind, wie fast immer, einfach nur dahin gerotzt, Hauptsache einliefern und Punkte sammeln, oder?

Dabei fehlen ganz wesentliche Inhalte, nämlich warum genau der 15-Jährige die Theorie in Frage stellt. In der News steht davon nix, ist aber in der Quelle recht genau beschrieben:

---- Zitat Quelle ------

"Mit Hilfe des Keck-Teleskops auf Hawaii gelang einem internationalen Forscherteam eine verblüffende Entdeckung über die Andromeda-Galaxie, die nächste kosmische Nachbarin unserer Milchstraße. Fast 30 Zwerggalaxien umkreisen den Giganten - und zwar wohlgeordnet auf einer Ebene, so wie es Planeten in einem Sonnensystem tun.

Bisher hatten Forscher angenommen, dass die Zwerggalaxien Andromeda in wildem Durcheinander umschwirren, etwa wie Bienen ihren Stock. Die Entdeckung sei deshalb eine "ernste Herausforderung" für das bisherige Verständnis über die Entstehung und Entwicklung von Galaxien, hieß es in einer Mitteilung des Keck-Observatoriums"

----- Zitat Ende --------
Kommentar ansehen
07.01.2013 14:28 Uhr von Captnstarlight
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2013 15:15 Uhr von Rychveldir
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Bei so einer Überschrift wäre vielleicht noch folgender Inahlt empfehlenswert:

1. Was beinhaltet die besate "Galaxien-Theorie"?
2. Inwiefern widersprechen die neuen Daten dieser?

Aber alles was ich sehe ist: Thema verfehlt.

//edit: Interessant ist vielleicht auch noch, dass nicht der 15-jährige veröffentlich hat. Der Hauptautor des Papers war angeblich sein Vater (zumindest hat er den selben Nachnamen), der Junge steht als einer der 15 anderen Autoren gelistet. Die Leistung ist beachtlich aber da er "lediglich ein Programm geschrieben" hat, ist die Sensation nicht so groß, wie hier getan wird.

Originalquelle:
http://www.nature.com/...

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
07.01.2013 17:31 Uhr von Petabyte-SSD
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Die meisten Jungs in dem Alter denken Sterne wären kleine Steinchen.
Galaxien? Hä? ist das nicht dasselbe?
Kommentar ansehen
07.01.2013 20:20 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Jason31

Sensationell macht das Ganze aber schon, dass er gerade mal 15 Jahre alt ist und vor ihm keiner ein solches Programm geschrieben hat.