07.01.13 09:49 Uhr
 3.836
 

Jonny K.: In Türkei geflüchteter Haupttäter nicht schuld am Tod

Der im Fall Jonny K. noch in der Türkei verweilenden mutmaßliche Haupttäter soll nach neuesten Erkenntnissen nicht die für den Tod des 20-Jährigen Jonny K. ursächlichen Schläge ausgeführt haben. Er habe zwar die Auseinandersetzung durch seine Aktionen provoziert, Jonny K. selbst aber nicht berührt.

Er wird sich vermutlich kurz vor Prozessbeginn stellen. Damit hat er die U-Haft verkürzt. Wegen dem Übergriff auf den Begleiter von Jonny K. könnte der Mann bei guter Verteidigung mit einer Bewährungsstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung davon kommen.

Die Aussagen von Freunden des Verstorbenen, alle sechs Männer hätten im Kreis um das Opfer gestanden und getreten hätten, lassen sich nicht mehr aufrecht erhalten. Inzwischen kommen nur noch zwei Personen als Schuldige in Betracht.


WebReporter: Timo85
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Tod, Türkei, Mord, Schuld, Alexanderplatz
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2013 11:11 Uhr von AdvancedGamer
 
+41 | -5
 
ANZEIGEN
Es ist unerträglich, ich bin maßlos enttäuscht von unserer Justiz. Selbst wenn sie nicht alle um den Jungen rumstanden, so haben sie sicher alle "Angefeuert" und zugeschaut. Das ist entweder "Anstiftung zum Mord bzw. einer Gewalttat" oder mindestens "unterlassene Hilfeleistung" wenn nicht sogar "Mord durch unterlassen".

Die müssen alle im Knast landen, schade das wir nicht in deren Land sind...
Kommentar ansehen
07.01.2013 11:13 Uhr von Atze2
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
wir haben schon eine komische gesetzgebung. z.B. in den USA kann derjenige der "nur" schmiere steht auch wegen mordes angeklagt werden.

und der braucht sich gar nicht stellen, laut internationalem abkommen kann ihn die türkei auch wegen verbrechen in deutschland anklagen.

politisch gar nicht mal so einfach. ausliefern oder anklagen. dann sieht man ob se haare am sack haben. erdogan, bitten übernehmen sie ^^

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
07.01.2013 11:21 Uhr von kr3
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich schon lese "Bewährungsstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung"...
Für sowas DARF es keine Bewährung geben. Selbst wenn er nicht vorbestraft ist hat er schwere Verletzungen von dem Begleiter in Kauf genommen. Scheiss-Pack!!!
Kommentar ansehen
07.01.2013 11:24 Uhr von Prachtmops
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
öhm... war doch klar!

hat jemand von euch was anderes erwartet?
erhofft hat man sich natürlich was anderes, aber war doch vornherein klar, das der ohne probleme aus der sache rauskommt.

ein hoch auf unsere justiz, die immer gerecht ist... (das ich nicht lache)

die lynchjustiz wird nicht mehr lange auf sich warten lassen, mein hass auf kriminelle migranten steigt immer mehr... irgendwann knallt es.
Kommentar ansehen
07.01.2013 11:38 Uhr von Mike_Donovan
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist sehr ungerecht mir fehlen die worte wie können überhaupt welche frei rumlaufen ??
hab ich was verpasst ?
Kommentar ansehen
07.01.2013 11:51 Uhr von Xaardas
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@Atze2:


Ich könnte mir vorstellen, dass das "sich-selbst-stellen" vor verhandlungsbeginn sich auch nochmal auf irgendeine perfide Art und Weise Strafmindernd auswirkt.

Zum Thema selbst:

Das is doch scheiße. Ich hab selbs Migranten als Freunde und die sind vollkommen okay. Aber auch diese finden es lächerlich, wie wir uns in unserem eigenen Land auf der Nase herumtanzen lassen.
Selbst wenn der, laut Quelle, Amateurboxer nicht selbst zugeschlagen hat war es doch gemeinschaftlicher (ich würd sogar geplant behaupten, da ja scheinbar ein Konflikt gesucht wurde) Mord ohne wenn und aber. Was soll das sein, wenn alle wieder sagen, dass sie besoffen waren und als kinder einmal zu wenig von ihren Eltern geknuddelt wurden? Kommen dann wieder alle ohne ernstzunehmende Strafe und lecker Lolli ausm gerichtssaal und gehen anschließend feiern, dass se uns dummen Deutschen mal wieder gezeigt haben wo wir hingehören. -.-

Wie Prachtmops sagt ist es ehrlich gesagt kein Wunder, wenn dieses Thema eskaliert und Lynchjustiz auf die Tagesordnung kommt. Was passiert dann? Wird dann wieder die Nazikeule geschwungen und das thema ist tot? Naja klar wird das dann so kommen.

Als vernunftbegabter, 26 Jahre alter Student fehlen mir die Worte und das Verständnis für diese unfassbare Wendung.
Kommentar ansehen
07.01.2013 11:53 Uhr von xyr0x
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
... "bei guter Verteitigung" wenn ich das lese, dann regiert vor deutschen gerichten das Geld. Wenn er sich keinen Anwalt leisten kann? Dann liegt er dem Steuerzahler auf der Tasche...
Kommentar ansehen
07.01.2013 12:59 Uhr von architeutes
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man in Großstädten Deutschlands ,nachts unterwegs ist ,sollte man besser eine Waffe dabei haben ,denn der Bürger ist zum "Freiwild"geworden.Vieleicht wird der Einsatz dieser Verbrecher zu hoch ,wenn sich mal einer richtig verteidigt.
"Wer kämpft kann verlieren , wer nicht kämpft hat schon verloren" Bertolt Brecht.
Kommentar ansehen
07.01.2013 13:18 Uhr von alimehmethasan
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt kommt die Wahrheit ans Licht. In Wirklichkeit müssen dt. Rechtsradikale den Jonny verprügelt haben und unsere herzensguten türkischen Jugendlichen haben die Nazis dann vertrieben und sogar noch Erste-Hilfe geleistet.
Kommentar ansehen
07.01.2013 13:20 Uhr von Azureon
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wüsste gerne mal woraus sie ihre Erkenntnisse ziehen, dass er nichts gemacht haben soll...
Kommentar ansehen
07.01.2013 15:52 Uhr von Para_shut
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"mit einer Bewährungsstrafe"

na klar doch, was sonst ??
Kommentar ansehen
07.01.2013 16:16 Uhr von benjaminx
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Da wundert man sich echt das Jonny K. überhaupt Tod ist, bei so vielen Unschuldigen. Jeder der fünf hat nur so ein bischen totgeprügelt, dass es in der Summe dann wirklich tödlich ausgegangen ist dafür kann nun wirklich keiner was.

Und laut Bild stellt sich die Sache für diese Unschuldigen noch viel schlimmer da, alle sind auch noch schwer traumatisiert. Denen muss sofort geholfen werden, sonst kommen sie da nie drüber weg.


Nee dass ist alles viel zu Absurd. Ein Mord bleibt ungesühnt obwohl die Täter feststehen.
Kommentar ansehen
07.01.2013 16:25 Uhr von KingPiKe
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wie jetzt systematisch damit angefangen wird, das Ganze wieder zu verharmlosen. Jetzt hat er ihn plötzlich gar nicht mehr berührt und es waren nur noch zwei Schläger.
Und in zwei WOchen lesen wir dann wahrscheinlich, dass Jonny vorher mit Hitlergruß durch die Straße gelaufen sein soll und die Täter..sorry meine natürlich Opfer sich dadurch provoziert gefühlt haben.

[ nachträglich editiert von KingPiKe ]
Kommentar ansehen
07.01.2013 16:26 Uhr von Mister-L
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bei solchen Fällen würde ich mir ein Killerkomando wünschen das sowas regelt,keine Verhandlung,keine Rechtsanwälte,nur der Täter und ein Magazin .50AE.

Wäre billiger als eine Verhandlung.
Kommentar ansehen
07.01.2013 20:15 Uhr von BastB
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder der Beteiligten trägt Schuld an diesem Mord, da keiner versucht hat, es zu verhindern.
Kommentar ansehen
08.01.2013 05:33 Uhr von klartext4u
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
hahah haha ich lach mir gerade sowas in die faust :D das muss euch ja übels aufregen und enttäuschen, ich spare mir jegliche weitere Kommentare und geniesse diese news :D

warum? weil ich es liebe wie ihr euch über euch selbst und euer land aufregt....
Kommentar ansehen
08.01.2013 08:27 Uhr von ksros
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Also so geht das hier im Land. Wenn man kein Bock auf U-Haft hat, oder sie einem zu lange erscheint, geht man halt mal Urlaub machen und kommt "vermutlich" wieder wenn es erst wichtig wird. Wer wird sich denn da schon voher mit so einer langweiligen U-Haft die Zeit um die Ohren hauen wollen?

Er wird sich also VERMUTLICH stellen, es sei denn ihm kommt mal wieder was dazwischen und muss sich ein Grundstück angucken, oder was?

Einfach nur zum Kopf schütteln.
Kommentar ansehen
08.01.2013 15:36 Uhr von Mister-L
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ GEMAKAGN

Na und,ich vermiete keine Wohnung an Türken/Araber
Ebenso stelle ich keine ein.
Die tue ich aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen mit diesem Klientel.

Es steht einem noch frei nur mit denen Verträge abzuschließen die einem auch passen.
Kommentar ansehen
07.02.2013 16:05 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ha, was hatte ich damals gesagt ... unsere Politiker hauen die Türken da schon raus und keiner von denen war schuld.

Der Tatbestand wird natürlich als rechter Anschlag abgelegt bei denen die bösen rechten nicht belangt werden konnten.
Am besten wir veranstalten eine Lichterkette und singen, dann werden sich die Verbrecher ändern.

... oder sie sehen dass sie wieder mal ungeschoren davon gekommen sind und lassen sich das nächste mal einfach nicht erwischen.

Unsere Politiker öffnen den rechten (nur denen aus anderen Ländern) Tür und Tor, grauenhafte Gewalt gegen Menschen wird als kulturelle Eigenart bezeichnet und Islamisten sind ja unsere Freunde ...
Kommentar ansehen
08.02.2013 16:51 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kaanacke
Richtig er ist ein Homo sapiens sapiens, genau wie du auch.
Damit kannst du niemanden beleidigen.
http://www.philipphauer.de/...
Kommentar ansehen
09.02.2013 03:26 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte das wäre eine witzige Feststellung und würde irgendwie dazu passen, ich verteidige oder kritisiere damit nicht die Meinung von "lovemade" oder dir.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht