07.01.13 06:29 Uhr
 646
 

Österreich: Wie viele Millionen wurden wirklich verspekuliert?

Noch immer wird in Salzburg gerätselt, wie viel Geld möglicherweise in riskante Veranlagungen gesteckt worden ist und wie viel davon noch übrig ist.

In einer Sitzung der Landesregierung wird am heutigen Montag ein Zwischenbericht der Finanzabteilung vorgelegt, der zumindest ein bisschen Licht ins Dunkel bringt.

Demnach wurden "offensichtlich" mit 596,98 Millionen Euro aus einem Darlehen der Österreichischen Bundesfinanzierungsagentur "Veranlagungen getätigt". Konkrete Anhaltspunkte über verlorenes Geld gibt es demnach noch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Österreich, Salzburg, Spekulation, Finanzaufsicht
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Weltgrößtes Wasserflugzeug ist so groß wie eine Boeing 737
Türkei: Erdogan beschimpft Standard and Poor´s nach Herabstufung der Bonität
Tesla: Chef Elon Musk kanzelt Kritik wegen Todesfall brüsk ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2013 10:11 Uhr von dagi
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das geld ist nicht weg, es ist jetzt nur woanders !!! es wurde sicher gebraucht um einigen bänker ihre bonizahlung zu ermöglichen !! damit muß man heute leben !!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gotha/Saalburg: Polizeifahndung mit Phantombildern nach Kinderschänder und Glatzen-Mann
Olympiastress in Rio
Reutlingen: Kollision mit brutalem Dönermesser-Amokläufer nur ein Verkehrsunfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?