07.01.13 06:29 Uhr
 655
 

Österreich: Wie viele Millionen wurden wirklich verspekuliert?

Noch immer wird in Salzburg gerätselt, wie viel Geld möglicherweise in riskante Veranlagungen gesteckt worden ist und wie viel davon noch übrig ist.

In einer Sitzung der Landesregierung wird am heutigen Montag ein Zwischenbericht der Finanzabteilung vorgelegt, der zumindest ein bisschen Licht ins Dunkel bringt.

Demnach wurden "offensichtlich" mit 596,98 Millionen Euro aus einem Darlehen der Österreichischen Bundesfinanzierungsagentur "Veranlagungen getätigt". Konkrete Anhaltspunkte über verlorenes Geld gibt es demnach noch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Österreich, Salzburg, Spekulation, Finanzaufsicht
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus