06.01.13 14:02 Uhr
 1.087
 

Fußballbundesliga boomt - Nach der NFL zweithöchster Zuschauerrschnitt der Welt

Die Fußballbundesliga boomt, dies beweisen nun wieder die Zuschauerzahlen. Mit einem Schnitt von 45.116 Besuchern in der Saison 2011/2012 liegt die Bundesliga deutlich vor der Premier League (34.602). Geschlagen geben muss sich das deutsche Oberhaus nur der NFL, dies aber deutlich (67.591).

Weiter hinten in den Top Ten der zuschauerreichsten Ligen der Welt befinden sich die spanische Primera Division (28.462) und die italienische Serie A (22.493).

Die NHL (National Hockey League/17.455) verdrängte nun die NBA (National Basketball Association/17.274) als beliebteste Indoor-Liga der Welt. Bemerkenswert: Inzwischen hat die Fußballliga MLS (18.807) zum zweiten Mal hintereinander mehr Zuschauer als die beliebtesten Hallensportarten NHL und NBA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Zuschauer, NFL
Quelle: sportbild.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2013 15:58 Uhr von sicness66
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.01.2013 18:21 Uhr von neminem
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aber bei 300 Millionen Amerikanern ist es auch nicht wirklich verblüffend, dass die bei ihrem Volkssport mehr Zulauf haben als wir beim Fußball oder? Gut andererseits haben die mehrere Volkssportarten.

Und in Europa sind wir wiederum die bevölkerungsstärkste Nation. Müsste man das nicht auf pro 1 Millionen Einwohner runterrechnen?
Kommentar ansehen
06.01.2013 18:24 Uhr von Kappii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ neminem
Es auf pro 1 Millionen Einwohner runterzurechnen würde aber dann bestimmen wie Stadionsportbegeistert die Deutschen sind. "Jeder 20te Deutsche guckt Fussball im Stadion" etc.
Kommentar ansehen
06.01.2013 19:30 Uhr von FredDurst82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ neminem

verblüffend ist das nicht, nein, aber wie du schon sagst, haben die viel mehr "top"sportarten wie eishockey, baseball oder basketball - bei uns gibts eigentlich nur fussball, die restlichen sportarten haben ja eher weniger zuschauer ....
Kommentar ansehen
07.01.2013 00:52 Uhr von svizzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dort sind manche staaten so groß wie deutschland. haben aber nur wenige teams. klar das dort die stadien gefüllt sind. bei uns ist die zuschauerzahl schon erstaunlich wenn man bedenkt, das es so viele maschaften auf so engen raum gibt.

[ nachträglich editiert von svizzy ]
Kommentar ansehen
07.01.2013 01:12 Uhr von Lyko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss sehr viele Punkte bedenken.

Man darf nicht vergessen, dass wir wesentlich mehr Einwohner haben als zb Großbritannien. Sogar mehr als Großbritannien und die Niederlande zusammen.

Klar ist es deshalb einfacher mehr Zuschauer zu haben als in England.
In Großbritannien sind auch die Tickets deutlich teurer als in Deutschland.

Mir persönlich sagte diese News nur eines und zwar, das die MLS in den USA scheinbar an Interesse gewinnt.


Und mal Off-Topic.
Der Hype um die Bundesliga nervt mich auch sehr. Man hört so oft in den Medien, dass die Bundesliga anderen Ligen den Rang abläuft, da alle 7 Mannschaften noch International vertreten sind.
Klar ist diese Saison super und mich freut es für jede Mannschaft.
Klar ist die Bundesliga auch durch die wechselnden Meister enorm spannend (anders als in den meisten anderen Ligen)

Aber lasst in der CL/EL Saison 13/14 mal 2-3 Mannschaften (Anstatt 7) Die Gruppenphase überstehen, dann sind wieder alle ruhig.
Nach der Titelverteidigung bzw dem Double-Gewinn vom BVB (bin ich übrigens Fan von), hat man überall was von "Wachablösung in der Bundesliga" gehört.

Jetzt maschieren die Bayern unaufhaltsam durch die Saison und werden aller voraussicht nach verdient Meister...keiner spricht mehr von Wachablösung.

Fazit: Die Bundesliga ist super und eine sehr spannende und Leistungsstarke Liga.
Man sollte aber mit solch harten Prognosen sehr vorsichtig sein.
Und mehr Zuschauer in den Stadien zu haben als in England, ist keine große Kunst.


Anders wäre es, wenn die Stadienpreise und Stadiengröße einheitlich wären.

Was man sagen kann, die Stimmung in der Bundesliga ist sicherlich eine der besten auf der Welt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?