06.01.13 09:34 Uhr
 5.984
 

Berlin-Neukölln: Zwölfjähriger zerstört mit osteuropäischen Böllern Haltestelle

In Berlin-Neukölln hat ein Zwölfjähriger eine Bushaltestelle mit Sprengkraft zerstört. Die Tat ereignete sich am vergangenen Freitag Abend.

Passanten bekamen die Tat mit und riefen die Polizei. Die übergab den Jungen seinen Eltern.

Die Beamten warfen allerdings einen genaueren Blick in das Zimmer des Jungen. Sie entdeckten 34 weitere von den Böllern. Sie stammen offenbar aus Osteuropa und sind in Deutschland verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Haltestelle, Berlin-Neukölln
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2013 10:40 Uhr von blaupunkt123
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Und unsere täglichen Berlin-Neukölln News ;-)
Kommentar ansehen
06.01.2013 10:43 Uhr von Suffkopp
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Eltern und Kond für einige Zeit in den Knast damit sie mal Zeit haben nachzudenken.
Kommentar ansehen
06.01.2013 10:58 Uhr von TheRoadrunner
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
@ no_trespassing
Und das Bild stammt aus
http://de.wikipedia.org/...
Wenn kein Bild der zerstörten Haltestelle zu finden ist, dann lass das mit dem Bild doch einfach, anstatt irgendein Bild einer Bushaltestelle beizufügen. Glaub mir, jeder von uns weiß, wie eine Bushaltestelle aussieht.

Wenn man für jede Bushaltestelle, die an Silvester Schaden nimmt, eine News einliefert, dürfte man davon abgesehen eine Weile beschäftigt sein.
Kommentar ansehen
06.01.2013 10:59 Uhr von Norman-86
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Die könnten alle es so GUT haben in Deutschland aber neee machen lieber alles kaputt oder Spielen Krieg auf den Straßen..
Kommentar ansehen
06.01.2013 11:18 Uhr von dajus
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@ aberaber:
Wie wäre es mit : Illegal zugewanderten Meinungsverstärkern?
Kommentar ansehen
06.01.2013 11:24 Uhr von jschling
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ob der Junge damit gerechnet hat ?

das Bild ist für diese News ja völlig daneben, erkennt man doch sofort, dass das keine echte, sondern nur eine Schein-Bushaltstelle ist *g*
also kommt man drauf, wenn man das Bild anklickt und dann nochmal zur Quelle des Bildes - fand ich persönlich schon interessant, hab ich vorher auch noch nicht von gehört. Man lernt nie aus :-))
Kommentar ansehen
06.01.2013 11:47 Uhr von Leeson
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ich bin da skeptisch.
Alleine mit Böllern, auch mit welchen aus osteurop.,
würden nicht ausreichen.
Soeine Haltestelle ist ja offen und der Druck kann gut entweichen, was bei einer Mülltonne anders ist.

Ich hatte Silvester u.a. einen 120g Böller in Aktion gesehen und der würde das auch nicht schaffen.
Aber das eine Ding, welches ungefähr so groß wie ein Fussball war, könnte es schaffen.

Hat wohl 50€ im Nachbarland gekostet und ist wohl definitiv in Deutschland verboten.
Mir fiel dazu nur ein Wort ein ... Inferno
Kommentar ansehen
06.01.2013 12:43 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Sieht doch sauber aus, diese Bushaltestelle, sehr vorbildlich ^^
Kommentar ansehen
06.01.2013 13:02 Uhr von NothingButTheTruth
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Schade, dass es dem Jungen nicht den Arm weggesprengt hat... das wäre wohl die gerechte Strafe gewesen. Andererseits liegt ein Großteil der Schuld wahrscheinlich auch bei den Eltern: kann mir nicht vorstellen, dass sich ein zwölfjähriger solche Böller alleine im Ausland besorgt. Man sollte ich solchen Fällen am Besten den Eltern eine richtig dicke spürbare Geldstrafe aufbrummen. Dann würde sich der Vater mit Freuden um die Bestrafung kümmern xD
Kommentar ansehen
06.01.2013 13:42 Uhr von FrlAlyss
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
was stimmt denn nicht mit euch?
wie kann man denn einem 12 jährigen (dummen,naiven) kind wünschen, dass es sich den arm wegsprengt?!
Kommentar ansehen
06.01.2013 13:46 Uhr von eugler
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn! Auch wir haben als Kinder versucht die größten, besten und lautesten Böller zu bekommen. Nur hatten wir keine Chance solche "Bomben" zu bekommen.

Einem 12jährigen deshalb zu Wünschen, dass er dabei seinen Arm verliert ist wohl eher eine Straftat.

Letztendlich sollte man lieber nach der Quelle suchen und sich nicht die Verstümmelung eines Halbwüchsigen wünschen, der seine Tat wahrscheinlich nicht mal überschauen kann und definitiv nicht in der Lage sowas vorher abzuwägen. Deshalb gelten Kinder bis 18 auch noch als Minderjährig - ihnen fehlt die geistige Reife. Wer das vergisst ist wohl ebenfalls noch nicht diesem Stadium entwachsen!
Kommentar ansehen
06.01.2013 13:55 Uhr von eugler
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Der3Geist

Sorry - ich will dir nicht zu nahe treten, aber nur weil du ein paar Dinge aufzählst, die Kinder auch schon vor 1000 Jahren gemacht haben, ist es doch ein wenig weltfremd einem 12jährigen den Horizont eines Erwachsenen zu zusprechen.
Das Gesetz sieht im 18. Lebensjahr eine Grenze - die Erfahrung zeigt, dass es bei wenigen früher, aber bei den allermeisten Menschen erst viel später zu einer wirklichen geistigen Reife kommt.

Ein 12jähriger kann in seinem Leben sonstwas erlebt haben - ihm deshalb die Weitsicht eines reifen Menschen unterstellen zu wollen zeugt von eigener fehlenden Reife. Und versteh das bitte nicht als persönlichen Angriff - denn so ist es nicht gemeint. Es ist lediglich die Feststellung, dass der Gedanke einen 12jährigen als reif genug zu bezeichnen, der Logik nach nur einem unreifen Menschen in den Sinn kommen kann.
Und dieser Unterschied wird nicht daran erkennbar was man alles kann, sondern daran was man dann auch VERSTEHT!

[ nachträglich editiert von eugler ]
Kommentar ansehen
06.01.2013 14:01 Uhr von FrlAlyss
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
das sind dummheiten die, wie eugler schon angeführt hat, schon vor 1000 jahren gemacht worden sind.
die dummheiten wachsen heutzutage nur mehr, weil mittlerweile, allein schon durch das internet, mehr möglichkeiten vorhanden sind, um an größere sachen zu kommen.
aber dass zu wünschen ist widerwertig.

mein vater hat als jugendlicher mit freunden mal auf dem kleinen judenfriedhof hier nen grabstein umgesprengt.
nun könnte man ihm rechtes gedankengut oder sonstwas vorwerfen.

aber das war einfach unbedachter blödsinn und der friedhof war der am nähsten liegende ort.

und er musste damals nur vorm gericht die straße kehren und trotzdem ist aus dem mann was geworden und straffällig ist er sonst auch nie gewesen.

aber hauptsache er hätte sich damals auch den arm anbgesprengt oder wie?

also bitte..

[ nachträglich editiert von FrlAlyss ]
Kommentar ansehen
06.01.2013 14:33 Uhr von jschling
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Der3Geist
die Kombination aus deinem Nick + dem Posting wirft eigentlich nur die Frage auf: aus welchem Kloster bist du denn entflohen ?
aber das erklärt vielleicht den Wunsch nach armlosen Kindern, ist etwas einfacher, wenn man nach der Messe so von hinten kommt...

also da muss man nicht drüber diskutieren: einem 12jährigem wünschen sich die Arme wegzusprengen ist pervers, da kann man sich schon die Frage stellen, ob ärtzliche Hilfe angebracht ist :-((
Kommentar ansehen
06.01.2013 16:25 Uhr von eugler
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Der3Geist

>>>Eventuell ne Hand Abhacken oder sowas, damit sie die Erziehung etwas Ernster nehmen und ihre Bälger nicht machen lassen was sie wollen !

Bei dir scheint das schon erfolgreich durchgeführt worden zu sein - Hals aufwärts: Sorry - aber du lebst entweder in der falschen Zeit oder im falschen Kulturkreis.

Eltern können ihre Kinder zu einem gewissen Grad erziehen und Werte vermitteln, das ändert aber nichts daran, dass Kinder nicht 24h am Tag unter Kontrolle stehen können und selbst die best erzogenen Kinder manchmal einen Aussetzer haben.
Kommentar ansehen
06.01.2013 17:40 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bootcamp und gut ist...
Kommentar ansehen
07.01.2013 10:40 Uhr von Zerberus76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeigt doch den Beitrag an und teilt dem SN-Durchwinker mit das er auch mal nicht nur durchwinken soll. Es ist doch keine Scheinbusstelle zerstört worden, also ist das Bild falsch.
MELDEN statt aufregen...
Kommentar ansehen
07.01.2013 23:10 Uhr von Liberal72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langweilig. Wir hatten ein zerstörtes Hundeklo. Pfui, auf was für Ideen die Kids heute kommen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?