05.01.13 16:01 Uhr
 1.702
 

Frankreich: Internetwerbung wird von DSL-Provider automatisch geblockt

Zu einem ungewöhnlichen Schritt hat sich der größte Internet-Provider, Free, in Frankreich entschlossen.

Der Provider blockt für Kunden, die ein Internet-Modem des Providers nutzen, automatisch die Werbung, die auf den verschiedenen Internetseiten eingeblendet wird. Der Kunde hat aber auch die Möglichkeit, durch eine Opt-out-Option weiterhin Werbung zu empfangen.

Von der Blockierung der Werbung sollen somit über fünf Millionen Kunden profitieren. Allerdings gilt dies nicht für alle Internetseiten. So ist zum Beispiel auf der Internetseite der Tageszeitung "Le Monde" weiterhin die Werbung zu sehen. Allerdings besitzt der Free-Chef Anteile an dem Blatt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Frankreich, Werbung, DSL, Provider
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2013 16:46 Uhr von MBGucky
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Sehr schön. Mal eben nach den IP-Adressen dieses Anbieters suchen und in iptables eintragen. Den Nutzern macht es ja sicherlich nichts aus, wenn sie ab sofort auf jeder sonst kostenlosen Webseite für deren Nutzung zahlen müssen, oder?
Kommentar ansehen
05.01.2013 19:29 Uhr von BadBorgBarclay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Free geht es nur darum Google dazu zu bewegen etwas von seinen Werbeeinnahmen an Free abzudrücken.
Kommentar ansehen
05.01.2013 20:11 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kann man das nicht hier auch einbauen, um sie Lügen-news "gewisser" WebReporter nicht mehr ertragen zu müssen?

Ich denke da so an einen gewissen..C......
Kommentar ansehen
05.01.2013 20:17 Uhr von mysimon
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe schon auf meiner Seite eine Anti-Adblocker eingebaut, der bei dem 2. Besuch zuschlägt.

Jetzt drohen mir zwar manche Nutzer, dass sie die Seite nicht mehr besuchen würden, aber das kann mir ja egal sein, da ich mit denen sowieso nicht verdient hätte.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?