05.01.13 14:42 Uhr
 101
 

Jüdisches Museum Wien: Unklare Provenienz im Visier

Das Jüdische Museum Wien beherbergt offenbar rund 900 Bücher, sowie rund 500 Objekte mit fragwürdiger Provenienz.

Um die Herkunft der eigenen Bestände zu erforschen ist nun mit der Durchsicht begonnen worden, berichtet "Der Standard".

Die Fälle sollen nun aufgearbeitet werden, so Danielle Spera, Direktorin des Jüdischen Museums.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Buch, Wien, Visier
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestsellerautor Wladimir Kaminer hat Angst nach Russland zu reisen
Berlin: Gedenktafel für David Bowie an Haus angebracht, wo er einst lebte
Star-Fotograf Oliver Rath jung verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2013 14:42 Uhr von Saftkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Provenienz (von lat. provenire „herkommen“) wird in verschiedenen Fachsprachen als Fachwort für Herkunft verwendet.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britisches Olympiateam: Chaos am Gepäckband
Kabul: Extremisten kapern Amerikanische Universität
Japan: Erster Todesfall durch Pokémon-Go-Spieler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?