05.01.13 11:03 Uhr
 8.856
 

Ihr fehlten nur 40 Meter bis nach Hause: Mord an 20-Jähriger nach 43 Jahren aufgeklärt

Nach 43 Jahren ist es nun gelungen, einen Mordfall in Flensburg an einer damals 20-Jährigen aufzuklären.

Neue Methoden bei der DNA-Analyse haben die Ermittler nun auf die richtige Spur gebracht. Der Mörder der jungen Frau war ein damals ebenfalls 20 Jahre alter Bundeswehrsoldat. Er stand bereits 1970 unter Verdacht.

Allerdings konnte man ihm die Tat nicht nachweisen. Die Leiche der jungen Frau wurde damals mit schweren Verletzungen in einem Waldstück gefunden. Der Täter muss sie laut Polizei nur 40 Meter von ihrem Elternhaus entfernt abgefangen haben. Belangt kann der Mörder nicht mehr werden. Er ist verstorben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mord, Soldat, Bundeswehr, Flensburg
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2013 11:31 Uhr von Paganini
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
"Mord an 20-Jähriger" und nicht "an 20-Jährigen"

[ nachträglich editiert von Paganini ]
Kommentar ansehen
05.01.2013 13:05 Uhr von onemanshow
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
das wär ein fall für dexter
Kommentar ansehen
05.01.2013 13:35 Uhr von BadBorgBarclay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@onemanshow
Dexter würde da nichts bringen, schliesslich ist der Mörder inzwischen auch Tot.
Kommentar ansehen
05.01.2013 15:17 Uhr von Captnstarlight
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Was soll´s? Der Tod holt einen jeden, früher oder später legt jeder den Löffel beiseite.
Kommentar ansehen
05.01.2013 23:42 Uhr von Umbrella1976
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Falls es noch Angehörige des Opfers gibt dürfte es ihnen ein Trost sein - nach all der Zeit - doch noch die Wahrheit zu erfahren. Leider kann man ja den Täter nicht mehr zur Rechenschaft ziehen. Möge euer Trost sein das ihr heute Gewissheit habt wer verantwortlich war. Trost kann aber nur halbwarmer Ersatz für den Verlust eines Menschen sein.
Kommentar ansehen
05.01.2013 23:43 Uhr von onemanshow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ BadBorgBarclay
manche kennen wohl die serie nicht lol
dexter würde der sache schon nachgehen
der typ war ja schon unter verdacht und dexter hätte sich ne bestätigung geholt und den typ rechtzeitig "bestraft"

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?