05.01.13 10:07 Uhr
 807
 

Droht 2013 ein weiterer Fachkräftemangel?

In diesem Jahr scheiden so viele Menschen, wie noch nie aus dem Berufsleben aus.

Zwischen 2010 und 2030 sollen laut Bundesinstitut für Berufsbildung rund 19 Millionen Menschen aus dem Berufsleben ausscheiden, es folgen jedoch nur 15,5 Millionen nach.

Laut Gerd Zika vom Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung, drohen Deutschland auf der mittleren Fachkräfte-Ebene extreme Engpässe. Besonders die Baubranche hat es hart getroffen. Alleine in diesem Berufszweig gehen über 13.000 Menschen dieses Jahr in Rente.


WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Wirtschaft / Arbeitsmarkt
Schlagworte: Deutschland, Rente, Arbeitsmarkt, Fachkräftemangel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2013 10:09 Uhr von ChaosKatze
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Verdammich noch eins, wir haben keinen Fachkraftmangel! Würde man einfach die Leute, die arbeitslos sind und die entsprechende Qualifikation haben, einfach mal gerecht einstellen, wäre das kein Thema!

Ich seh das im Moment selber bei meinen Bewerbungen als Grafikerin... ich muss mich da teilweise weit unter Wert verkaufen damit meine Bewerbung sich überhaupt wer ansieht!

Edit: wenn niemand in der Richtung zu finden ist, dann qualifiziert die Arbeitslosen dafür, dass sie Arbeit bekommen!!!
Nich durch billige Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und Bewerbertrainings, sondern durch gezielte Praktika in dem Bereich, wo die Menschen ihre Stärken sehen...

Wenn ich Bundeskanzerlerin wäre... das wäre das allererste was ich umsetzen würde, weil daran geht auch irgendwann unsere Binnenwirtschaft den Bach runter =/

[ nachträglich editiert von ChaosKatze ]
Kommentar ansehen
05.01.2013 10:41 Uhr von Bigobelix
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@ChaosKatze Ich habe Dich der Stasi äh Staatsschutz gemeldet. Immerhin sind weit mehr als 60% mit der Arbeit unserer Kanzlerin zufrieden. Wie kann man sie nur kritisieren? Sie ist doch alternativlos! Schon vergessen?

[ nachträglich editiert von Bigobelix ]
Kommentar ansehen
05.01.2013 10:45 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wirtschaftsingenieure statt Betriebswirte = Fachkräftemangel
Kommentar ansehen
05.01.2013 10:48 Uhr von CoolTime
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben keinen Fachkräftemangel. Wir haben einen billig-Fachkräftemangel. Deswegen werden ja Greencards und co. ausgestellt.
Am besten ein 20 jähriger mit 20 Jahre Berufserfahrung für max. 20 Euro in der Stunde. Und bereit für unbezahlte 20 Überstunden pro Woche.
Kommentar ansehen
05.01.2013 10:58 Uhr von tsunami13
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Fachkräftemangel. Und unsere Städte wissen nicht wohin mit Ihren Milliarden. Keiner will sie, keiner braucht sie.
Eigendlich könte der Staat morgen jedem Bürger 1 Mrd € schenken. Aber die Bürger haen es doch alle zu dicke und könen es nicht ausgeben...
Pro Bürger hat der Staat 2012 1,2 Billionen € Üerschuss erwirtschaftet...

Wer liefert nun den Schlüssel, damit dieser Schwachsinn Realität wird? Gleiches mit dem Fachkräftemangel. Rares Gut ist teuer (Öl,Gold).
Ergo dürfte es keine Aushilfen und Minijober geben. Keine Diskussion über Mindestlohn. Jeder müsste automatisch ein Einstiegsgehalt von 5000 € bekommen.
Kommentar ansehen
05.01.2013 11:30 Uhr von dagi
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
was ist den hier los ..... gibt es keinen ing. der im gelobten land BRD für 8,50 euro arbeiten will, und davon noch seine private altersversorgung und rente bezahlen will ???? die sind aber ganz schön undankbar !!!! unsere ing. sitzen auf dem arbeitsamt und bekommen vom steuerzahler ihr geld und es werden billigarbeiter aus dem ausland gesucht !!!! nur wer ordentlich verdient kann auch genug in die rentenkasse einbezahlen , aber wenn es nur einen zuzug ins sozialsystem gibt kann die rechnung nicht aufgehen !! aber ich glaube das ist gewollt !!!
Kommentar ansehen
05.01.2013 13:31 Uhr von Bleissy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
har har ich bin maurer mit 25 jahren berufserfahrung im baugewerbe altbausanierung denkmalschutz dieversesten zimmermannsarbeiten vollwärmeschutz trockenbau stahlbetonarbeiten schahlungsbau und was sonst noch so auf dem bau anfällt
so und nun ratet mal warum ich in der altenpflege arbeite
ps ich trinke auch keinen alkohol und hab nen führerschein !!!!!!!!!

[ nachträglich editiert von Bleissy ]
Kommentar ansehen
05.01.2013 13:45 Uhr von lamor200
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
übersetzt heist es doch das wir mehr ausländer brauchen die bereit sind für den hungerlohn in der baubranche zu arbeiten

wie wäre es mit anständiger bezahlung?
Kommentar ansehen
05.01.2013 19:12 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Huch, die Fachkräfte sind weg!"
Wenn es für einen Arbeitnehmer der dieses Jahr in Rente geht, noch keinen Ersatz gibt, darf sich der entsprechende Saftladen nicht beschweren.
Der Arbeitsmarkt hat Schuld, wenn jemand zu blöd für die Personalplanung ist.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht