05.01.13 09:55 Uhr
 489
 

Vergewaltigte Inderin: Freund erhebt schwere Vorwürfe gegen die Polizei

Der Freund, der in Indien vergewaltigten und dann verstorbenen jungen Frau (ShortNews berichtete), hat jetzt die Polizei sowie auch vorbeikommenden Passanten schwer belastet. Obwohl die junge Inderin nackt und blutend auf dem Boden lag, hätte 20 Minuten lang niemand angehalten, um zu helfen.

45 Minuten habe es gedauert, bis die Polizei vor Ort eintraf. Doch auch diese unternahm zunächst nichts und stritt darüber, welches Polizeirevier für diesen Fall zuständig sei.

Ein Krankenhaus sahen die beiden Verletzten dann erst nach zwei Stunden. "Sogar im Krankenhaus mussten wir warten und ich musste buchstäblich um Kleidung bitten", sagte der Freund dem Nachrichtensender "Zee News".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Freund, Vergewaltigung, Indien
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei legt Erpresser mit vermeintlichem Sex-Date herein
Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher
Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2013 15:44 Uhr von Captnstarlight