05.01.13 09:42 Uhr
 1.319
 

Forscher machen bei Analyse eines Mars-Meteoriten eine überraschende Entdeckung

Wissenschaftler haben sich den Meteorit NWA 7034, der 2011 in der Sahara gefunden wurde, vorgenommen und einigen Untersuchungen unterzogen. Die Ergebnisse, welche der Mars-Meteorit bereithält und die Forscher doch überraschte, wurden jetzt veröffentlicht.

Der Mars-Meteorit, der vor ungefähr zwei Milliarden Jahren entstand und so schon Informationen über den Zustand der damaligen Marskruste lieferte, hatte auch ungewöhnlich viel Wasser in sich.

Anhand der Wassereinschlüsse stellten die Planetenforscher der NASA fest, dass der Meteorit 0,6 Prozent seiner Masse aus Wasser bestand. Das ist bedeutend mehr, als bisher in irgend einem anderen Meteoriten vom Mars entdeckt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Entdeckung, Wasser, Mars, Analyse
Quelle: www.raumfahrer.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2013 12:00 Uhr von alphanova
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
eine ausführlichere Quelle gibt es hier auf englisch
http://carnegiescience.edu/...

oder auf deutsch
http://www.astropage.eu/...

Wissenschaftlich gesehen ist das mit Abstand der wertvollste Meteorit vom Mars, weil er im Gegensatz zu allen anderen Marsmeteoriten deutliche Übereinstimmungen mit den Daten der chemischen Zusammensetzung zeigt, die die Marsrover und Orbiter von der Marsoberfläche bzw Kruste gesammelt haben.
Kommentar ansehen
05.01.2013 12:52 Uhr von rondarolf12
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@alphanova

Hast als Quelle
grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de
vergessen, welche du wiedermal als Quellvorschlag eingeliefert hast.

War wohl nichts mit Shortis :-D
Kommentar ansehen
05.01.2013 14:13 Uhr von alphanova
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@rondarolf12

ich denke, ich werde diese Katastrophe apokalyptischen Ausmaßes schon irgendwie überleben.. hab ich bis jetzt immer...

grenzwissenschaft-aktuell hab ich übrigens nicht vergessen. in Kommentaren verlinke ich nur grundsätzlich nicht auf Seiten mit mangelhafter Qualität.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?