05.01.13 14:11 Uhr
 292
 

Professorin fordert Mütter-Quote für Bundestag

Die Bremer Soziologie-Professorin Hilke Brockman hat mit ihrer Aussage eine neue Quotenregelungsdebatte angestoßen. "Die Frauen-Quote mag Frauen fördern - vor allem kinderlose. Mütter haben durch sie oft keine Vorteile", so die Mutter von zwei Kindern.

Die Politik würde sich mehr um die Jugend und Kinder kümmern, wenn mehr Mütter in den Parlamenten säßen. Mit mehr politischem Einfluss könnte man ein größeres Augenmerk auf die Jugendarbeitslosigkeit geworfen und gezielter bekämpft werden, wenn Mütter mehr Einfluss auf die Wirtschaft hätten.

Bei dieser neu angestoßenen Debatte bleibt aber offen, dass sich sehr viel ändern würde, wenn man Mütter in die Management-Ebenen setzen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hoenipoenoekel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Bundestag, Quote, Idee
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2013 15:59 Uhr von urxl
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin für eine Kaninchenquote. Dann würde sich mehr um Tiere und besonders um Kaninchen gekümmert!
Kommentar ansehen
05.01.2013 16:23 Uhr von Katzee
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar: Schaffen wir das Wahlverfahren ab und "verteilen" stattdessen die Sitze im Parlament nach Quoten. - Dieser Quotenblödsinn nimmt immer bizarrere Züge an.
Kommentar ansehen
05.01.2013 17:34 Uhr von Komikerr
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mit den Arbeitszeiten?

Jo, ich, hier, Mutter, ich nehm den Job an

Ich will keinen verdammten Einfluss irgendwo haben, ich will einfach nen Job bekommen, der net unter der Armutsgrenze bezahlt wird, wo ich am Wochende frei habe und von 8 - 15 Uhr arbeiten muss.
Das interessiert ne Mutter, vorallem ne Alleinerziehende. Keine bekloppte Quote
Kommentar ansehen
06.01.2013 09:39 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ALLE Parlamente weltweit gelten sollte:

Es sollen dort die BESTEN und QUALIFIZIERTESTEN sitzen, nicht diejenigen, die das passende Parteibuch haben oder nur deswegen im Parlament sitzen, weil irgendwelche Quoten erfüllt werden müssen.
Kommentar ansehen
06.01.2013 19:06 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@WegMitFerkel:

Nein, wir machen alles richtig. Wir haben schon die Besten gewählt. ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?