05.01.13 08:57 Uhr
 286
 

Studie: Im Internet aktive Menschen sind politisch stark links

"Netzpolitik.org" veröffentlichte Auszüge aus einer vom Marktforschungsinstitut "TMS Infratest" erstellten Studie zur politischen Ausrichtung im Internet aktiver Menschen und zeigt auf, wie man auch als einfacher Bürger mit wenigen Mausklicks an eine Kopie der kompletten Studie kommt.

Der Studie nach zeichnen sich "politisch Netzaktive" durch ein überdurchschnittliches formales Bildungsniveau aus, sind mit zu 65 Prozent männlich und zu 68 Prozent zwischen 30 und 59 Jahren alt. Politische Parteien genießen bei nur zehn Prozent ein großes Vertrauen. Das Bundesverfassungsgericht erreicht einen Wert von 78 Prozent.

Obgleich die Studie von einer öffentlichen Behörde beauftragt und mit Steuergeldern finanziert wurde, verweigert der Staat aufgrund des Urheberrechts die komplette Veröffentlichung im Internet. Es gibt jedoch die Möglichkeit, sich die Studie in ausgedruckter Form zuschicken zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Peter Piksa
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Studie, Partei, Bundesverfassungsgericht
Quelle: netzpolitik.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2013 08:57 Uhr von Peter Piksa
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Neben den durchaus interessanten Ergebnissen ist aus meiner Sicht festzustellen, daß das Verbot einer kompletten Veröffentlichung der Studie aufgrund des Urheberrechts völlig daneben ist. Wir alle haben die Erstellung dieser Studie mit unseren Steuergeldern bezahlt - also sollten wir auch schrankenlos in den vollen Genuß dieses Dokuments kommen. Dazu gehört auch das uneingeschränkte Recht auf Weiterverbreitung. Hier muss ein grundsätzliches Umdenken stattfinden.
Kommentar ansehen
05.01.2013 09:32 Uhr von erw
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Links bedeutet progressiv, nicht gleich Kommunismus. Die Menschen im Netz sind also progressiv, was für ein Schock! Dabei haben nur konservative Menschen in der Vergangenheit im Alleingang dazu geführt, dass das Internet breite Teile der Bevölkerung als neues Übermedium für sich gewinnen konnte.

Es sind immer die progressiven, das war beim Buchdruck nicht anders, bei Fotografie, Radio oder Fernsehen ebenso.
Kommentar ansehen
05.01.2013 09:55 Uhr von zoc
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
tja, irgendwie einleuchtend.
Das mit der nicht-veröffentlichung ist klar, sowas gefällt der von mir nicht gewählten Regierung nicht.

Wenn Menschen, die sich im Internet gut informieren, das dumme Rauschen ausfiltern können, vielleicht das eine oder andere gut nachrecherchieren (was viele Zeitungsfritzen gar nicht mehr können oder wollen), dann ist es klar das man eine linke Meinung bekommt.
Ebenso bekäme man die zum Teil dadurch, das man sich immer Volker Pispers mit seinen (leider) Wahrheiten anhört und regelmässig monitor, plusminus, fakt oder ähnliche Sendungen anschaut, was für einen großen Blödsinn die Regierung (oder auch andere Parteien) machen.

Wer gut im Internet recherchiert und sich nicht auf die Mainstream-Presse und Propagandablätter verlässt, ist informierter und sieht das Ausmass des Schadens der Regierung (z.B. Hartz4, Lissabon Vertrag, Fiskalpakt und ESM). Da MUSS man progressiv und links denken.
Und links denken hat nix mit Kommunismus zu tun (welchen es auf der Welt nicht gibt, weder in China noch in Nordkorea), sondern mit sozialem Denken, welches in unserem Kapitalismus nunmal sehr konträr ist.
Ich könnte noch Stunden schreiben was alles schiefläuft und das die Regierungen einen Fehler nach dem anderen machen, aber das liest keiner ;-)
Kommentar ansehen
05.01.2013 14:12 Uhr von Schoengeist
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Im Internet aktive Menschen sind politisch stark links":
Erzählt das den ganzen Nazis auf SN. :-)

[ nachträglich editiert von Schoengeist ]
Kommentar ansehen
07.01.2013 19:31 Uhr von LinkeRevolution
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Denen passt da Ergebnis nicht !
Von wegen Urheberrecht!

Hätte die Studie ergeben das es CDU oder FDP Anhängen sind hätte man die Studie auf jeder Internet Seite von hier bis Feuerland verlinkt um ja den Leuten das Ergebnis auf die Nase zu binden. So ist diese Studie einfach nur ein Ärgernis besonderst für die die sie in Auftrag gegeben haben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?