04.01.13 22:44 Uhr
 586
 

Fall Augstein: Zentralrat der Juden kritisiert das Wiesenthal Zentrum

Das Simon Wiesenthal Zentrum hat den Journalisten Jakob Augstein auf Platz neun der schlimmsten Antisemiten 2012 gesetzt (Shortnews berichtete). Nun meldete sich der Zentralrat der Juden in Deutschland zu Wort - das Wiesenthal Zentrum habe wohl nicht gründlich recherchiert.

Nach Worten des ZdJ Vizepräsidenten Salomon Korn, sei das Wiesenthal Zentrum weit von der deutschen Wirklichkeit entfernt. Es sei ein Fehler, sich auf einen Polemiker wie Henryk Broder, bei der Begründung von Augsteins Eintrag in die Liste der Antisemiten zu berufen.

Vizepräsident Korn distanziert sich vom Eintrag Augsteins in der Liste der Antisemiten. Spiegel-Digitalchef Blumencron steht hinter Augstein, auch TV-Moderator Michel Friedman findet den Vorwurf des Antisemitismus gegen Augstein nicht richtig.


WebReporter: One of three
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Fall, Zentralrat der Juden, Juden, Augstein
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2013 22:44 Uhr von One of three
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Starker Gegenwind aus Deutschland - wie es nicht anders zu erwarten war.
Der ZdJ stellt sich gegen das Wiesenthal Zentrum - sogar Friedman ist gegen den Antisemitismus-Vorwurf.
Wow ...
Bin gespannt wie sich das Wiesenthal Zentrum da herauswinden will.
Kommentar ansehen
04.01.2013 22:56 Uhr von BeyerC
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Passend dazu ein "Titanic"-Essay:
http://www.titanic-magazin.de/...

Und begleitend noch aus der Feder des Albrecht Kolthoff: Ich fürchte aber, der Artikel ist zu hoch für diejenigen Deutschen, die als Nachfahren entsetzlich unter ihren Nazi-Elternhäusern leiden mussten (die Juden waren ja nach dem Krieg in der komfortablen Lage, nicht diesem Trauma ausgesetzt zu sein) und die deshalb die weltweit führenden Experten für das Erkennen von nazistischen Methoden und der Wurzeln des Antisemitismus sind.

Deshalb erkennen sie auch so genau, dass der Jude, der die Klappe aufmacht und der sich handfest gegen exterminatorisch gepolte Nachbarn zur Wehr setzt, auf jeden Fall nicht besser ist als ihre Nazi-Eltern – nein, wahrscheinlich sind die Juden sogar noch schlimmer, denn diese Nazi-Eltern haben immerhin noch solche wohl meinenden und wohl handelnden Nachfahren hervorgebracht, wie sie sich etwa als Jakob Augstein im Spiegel (ha, Wortspiel!) betrachten dürfen.
Kommentar ansehen
04.01.2013 23:08 Uhr von Katzee
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Es tut gut zu lesen, das sich der ZdJ auch einmal für einen Deutschen einsetzt anstatt uns alle immer nur zu verdammen.
Kommentar ansehen
05.01.2013 12:42 Uhr von Bokaj
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Augstein ist kein Antisemit!
Kommentar ansehen
09.01.2013 18:30 Uhr von daguckstdu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Broder bringt es wie immer auf den Punkt! Wie dekadent doch der Menschen mit der Wahrheit umgeht und diese fühlen sich noch dabei im Recht! Nein es gibt keine Antisemiten mehr in D, und andere schreiben jetzt schon wieder von einer zukünftigen Judenverfolgung!

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
27.01.2013 01:25 Uhr von ConalFowkes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Smilodon
Warum wärst du stolz drauf?Wurde dir etwa was schlimmes von Juden angetan?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht