04.01.13 21:33 Uhr
 460
 

Schweden: Ladendiebin mit Urin übergossen - Marktleiter muss 1.178 Euro bezahlen

Ein Marktleiter der schwedischen Supermarkt-Kette "Ica" ist wegen eines tätlichen Angriffs verurteilt worden. Er schüttete Urin über eine Ladendiebin. Während der Polizeibefragung behauptete der Mitarbeiter, dass er einfach "zurück gab, was der Frau gehörte."

Er hielt die Frau fest, bis die Polizei kam. Als sie auf die Toilette gehen wollte, verweigerte er es. Die Ladendiebin urinierte dann in einen Papierkorb. Der Verkäufer goss den Inhalt des Behälters über die Frau.

Ein Gericht verurteilte ihn, 1.178 Euro Schadensersatz an die Diebin zu zahlen. Er behauptete, dass er nur Spülwasser über sie geschüttet hat. "Was im Geschäft vorfiel, ist völlig unakzeptabel," sagte Anders Svensson, CEO von "Ica" zum schwedischen Fernsehen (SVT).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Schweden, Schadensersatz, Urin
Quelle: www.thelocal.se

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2013 21:04 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich als Marktleiter hätte die angepisste Frau noch wegen Exebioini Exobiozinism.. ähh exzibisuismus.. Also Entblössung angezeigt und Schmerzensgeld verlangt...

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?