04.01.13 18:38 Uhr
 140
 

Nordkorea: Bald ausländische Investitionen möglich?

Offenbar plant Nordkorea einen radikalen Umschwung und will ausländische Investoren ins Land locken. Hierfür hat sich das Land bereits mit deutschen Wirtschaftswissenschaftlern und Juristen zu entsprechenden Beratungen getroffen.

Konkret soll für Nordkorea ein völlig neues Investitionsgesetz geschaffen werden. Zuletzt hat Machtinhaber Kim Jong Un selbst einen Umschwung in der Wirtschaftspolitik seines Landes gefordert, damit der Wohlstand für das Volk erhöht wird.

Für Nordkorea soll es aber keine speziellen Wirtschaftszonen geben, ähnlich wie in China, sondern gezielte Investitionen in vorher ausgewählte Firmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ausland, Nordkorea, Investition, Öffnung
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen
CDU verdankt Erfolg Im Saarland älteren Menschen und ehemaligen Nichtwählern