04.01.13 18:33 Uhr
 2.661
 

Verlag streicht "Negerlein" aus Otfried Preußlers Kinderbüchern

Der Stuttgarter Thienemann Verlag wird diskriminierende Worte wie "Neger" oder auch "Negerlein" aus den Büchern von dem erfolgreichen Autor Otfried Preußler künftig streichen.

Man wolle Bücher an den politischen und sprachlichen Wandel anpassen, teilte der Verlag mit. Der 89-jährige Otfried Preußler hatte sich jahrelang gegen Änderungen in seinen Werken gewehrt.

"Mit der Zeit ist aber die Einsicht gewachsen, dass die Authentizität des Werks der sprachlichen Weiterentwicklung untergeordnet werden muss", erklärte Verleger Klaus Willberg.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Wort, Änderung, Verlag, Kinderbuch
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2013 15:11 Uhr von Captnstarlight
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Jajaja, und Mark Twains Roman "Die Abenteuer des Huckleberry Finn" gehört auch verbrannt! ;)
Politisch korrekt wäre es, nur das Gesülze unserer guten, ehrwerten und gerechten (Vorsicht Ironie!) Politiker und anderen Volksvertretern als Roman zu verbreiten.
Aber bitte nicht kluge Worte ala Strauß!: Was ist die Steigerungsform von Feind? Todfeind ist Komparativ, Parteifreund ist Superlativ, Elativ ist Lebenspartner.
Oder Herbert Wehner: Mit Verlaub, Herr Redner, sie leiden anscheinend unter oraler Diarrhoe!
Man müsste auch Bücher redigieren (verbessern), die den Gläubigen heilig sind.
Alles eine Sache der Auslegung und Lesart.
Ansonsten sagt es Borgir so schön treffend!

[ nachträglich editiert von Captnstarlight ]
Kommentar ansehen
05.01.2013 21:18 Uhr von Daenerys
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ brownlebowski

Ich glaube das Problem das viele bei SN mit dieser Wortänderung haben ist folgendes:

Die Forderung nach solchen Änderungen kommt meistens von ganz besonders politisch korrekten...den sog. Gutmenschen. Die bekommen dafür viel Applaus von anderen Gutmenschen und das kommt politisch immer gut an. Nun ist es aber leider so, dass diese Gutmenschen das nicht machen, weil sie die Schwarzen so gerne mögen (Außnahme: politisch schwarze; CSU/CDU), es geht ihnen in der Regel nur darum, selbst gut dazustehen. Ich selbst kenne auch ein paar dieser Individuen, die regen sich furchtbar auf wenn man das Wort Neger benutzt oder einen bösen Witz auf kosten einer Minderheit macht - das kommt meistens gut an und sie fühlen sich ungemein wichtig dabei. Wenn denen aber auf der Straße ein Schwarzer o. Südländer entgegenkommt wechseln sie die Seite, sie setzen sich im Bus niemals neben Leute wie Dich, eigentlich verachten sie Dich zu tiefst. Trotzdem würden sie Dir vor laufender Kamera jederzeit gerne den Arsch küssen.

Und diese Doppelmoral geht vielen hier gehörig gegen den Strich.
Und was kommt als nächstes? Alle Wörter verbieten die eine Abwertung sein könnten? Der Dicke? Die Dürre? Die Brillenschlange? Das Pickelgesicht? Die Blondine? Das sind alles Worte die den betreffenden unangenehm sind, aber wenn man die alles ausmerzen will kann man in zukunft nur noch schlumpfen.

[ nachträglich editiert von Daenerys ]
Kommentar ansehen
05.01.2013 23:19 Uhr von brownlebowski
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Herrensocke

Ich verstehe den Kontext schon und halte bestimmt keinen wegen des Spruches für einen Rassist..es ist trotzdem ein delikates Thema und ich denke es sollten schon die betroffenen Personen entscheiden was ihnen übel aufstößt. Man stelle sich vor wir Männer würden den Feministinnen erzählen das Wort "Votze" wäre eine ganz normale Bezeichnung für uns um eine Frau zu titulieren deren Namen wir nicht kennen. Also einfach immer Votze statt Frau. So fühlt es sich für uns Schwarze an wenn wir in einer Runde stehen und jemand benutzt das Wort Neger statt Schwarzer. Finde das Wort schlimmer als Kanake.

Aber wie gesagt ich kann da differenzieren nur in KINDERBÜCHERN hat das Wort nix verloren SORRY es ist 2013 :-)
Kommentar ansehen
05.01.2013 23:31 Uhr von brownlebowski
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Daenerys

Zuerst mal muss ich wissen ob Du so aussiehst wie die Dame aus Game of Thrones ;-) ?

Dass die CDU/CSU und vor allem Kristina Schröder nicht meineFfreunde sind brauchst Du mir nicht erzählen. Habe politisch recht gut den Durchblick. Wie du dir denken kannst wöhle ich die mit Sicherheit nicht...die sagen solche Dinge gerne, machen aber nix für die Leute. Gehöre zu der Generation die sich an die vollen 16 Jahre Kohl Regierung erinnern kann.

Andere Partein fordern solche Dinge auch nur weniger Medienwirksam.

ABER das Wort war schon rassistisch und diskriminierend bevor Frau Schröder geboren wurde...also eigenlich nennt man das : Stating the obious :-)

Also bitte nicht für Fr. Schröder sondern für die Menschen die das Wort tituliert den Gebrauch bitte einschränken..nicht für die sog. Gutmenschen...diesmal eine gute Sache.

Und Pickelgesicht ist wohl ne andere Stufe als Neger...wirkst im Rest deines Textes zu intelligent als dass du nicht erkennst dass diese Wörter ne andere Liga sind.
Kommentar ansehen
06.01.2013 00:18 Uhr von Daenerys
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ brownlebowski

"Zuerst mal muss ich wissen ob Du so aussiehst wie die Dame aus Game of Thrones ;-) ?"

früher vielleicht mal ;)

"Und Pickelgesicht ist wohl ne andere Stufe als Neger"

Ich schrieb ja....was kommt als nächstes. Wenn erstmal die "rassistischen Wörter" verboten sind...meinst du dann sind DIE fertig und kriechen zurück in ihre Löcher?
Die werden weitermachen und irgendwann ist zwar alles "Böse" ausgemerzt, aber dann sind wir nur noch Roboter. Neulich habe ich gelesen, daß es in einer Schweizer Verordnung die Verwendung der Wörter "Mutter" und "Vater" für Behördliche Schreiben untersagt wurde, stattdessen sollte es "das Elter" heißen. Du kannst mir glauben, ich hänge nicht unbedingt am Wort Neger, ich hab nur langsam Angst wo das alles hinführen soll.

"Aber wie gesagt ich kann da differenzieren nur in KINDERBÜCHERN hat das Wort nix verloren"

Den Kindern wird nichts verloren gehen wenn da Schwarzer statt Neger steht, aber wird in 10 Jahren auch das jemand als zu rassistisch empfinden?

Ich finde es aber im Grunde bedenklicher, wenn sich farbige Jugendliche in amerikanischen Filmen pausenlos Nigger nennen....das kann auf hellhäutigere Jugendliche durchaus provokativ wirken. Das kommt rüber wie "Wir dürfen das Wort sagen aber wehe ihr (Hellhäutigen) tut das. Es macht auf der einen Seite wenig Sinn ein altes Kinderbuch ändern, wenn in Filmen mit den selben Wörtern weitergemacht wird.



[ nachträglich editiert von Daenerys ]
Kommentar ansehen
06.01.2013 02:49 Uhr von xenonatal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Brownlebowski & Daenerys zum Glück gibt es doch noch Hoffnung auf vernünftige Beiträge und Meinungen, woran man bei einigen Bewertungen hier ja zweifeln muss.
Kommentar ansehen
06.01.2013 11:07 Uhr von brownlebowski
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Daenerys

"früher vielleicht mal ;)"

Respekt...hoffe übrigens für alle Fans der Game of Thrones Serie das Mr. Martin in seinem Nachlass bereis das Ende der Bücher beschrieben hat..er sieht meiner Meinung nach nicht aus als ob er noch 30 Jahre lebt...S-)

Zurück zum Thema...DIE Politiker und Medien werden IMMER irgendein aktuelles Thema so wie dieses finden, Kampfhunde, Killerspiele, usw. der Pöbel schein dies zu brauchen um davon abgelenkt zu werden wie es mit unserer Welt den Bach runter geht..aber all dies sind keine Gründe das beknackte Wort weiterzuverwenden..also meine nicht dich sondern allgemein gesprochen..was das Wort angeht gehen wir ja konform :-)

Denke dass sich Schwarzer auch in 10 Jahren noch halten wird...und auch in 100. Es etabliert sich eigentlich in allen Ländern mit dunkelhäutigen Menschen in der Minderheit..Schweden hat die gleiche Diskussion.

Das mit dem untereinander Nigger sagen sehe ich da leider ähnlich wie Du...aber das wird sich auch noch ändern..da kämpfen Leute wie Bill Cosby drum der seinen Landsleuten gerne provokativ den Spiegel vorhält...Google mal seine Wutausbrüche zum Thema LOL ..auch der einseitige Rassismuss das es z.B. schwarze Vereinigungen aber keine weissen geben darf...davon sollte man grundsätzlich loskommen, gerade weil in den USA kaum ein schwarzer 100% schwarz ist..bei fast allen ist wie bei mir auch auch amerikanischer Ureinwohner und Europäer mit drin. Solange wir in alle in solchen Kategorien denken wird es immer Spannungen geben :-(


[ nachträglich editiert von brownlebowski ]
Kommentar ansehen
06.01.2013 11:08 Uhr von brownlebowski
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ xenonatal

Danke für die Blumen
Kommentar ansehen
06.01.2013 13:12 Uhr von Azrael_666
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für die Info. Ich werde künftig keinerlei Machwerke dieses Verlags mehr kaufen oder bestellen.
Kommentar ansehen
06.01.2013 14:01 Uhr von skipjack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dass Hitler-Syndrom mancher Gestalten wird immer Besorgnis erregender...

Welch Schwachsinn:
Neger=Beleidigung
Negerkuss=Beleidigung
Nigger mag eine Belidigung sein, aber Neger...

"Mit der Zeit ist aber die Einsicht gewachsen"
Bei einigen wohl nicht...

Man lausche der Musik von Snoop Doggy Dog, wenn er von Niggers, Nigger Bitches ect. singt.

Für die PISA`s hier: Snoop Doggy Dog ist ein Schwarzer.
Kommentar ansehen
06.01.2013 15:28 Uhr von brownlebowski
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Skipjack

Neger IST eine Beleidigung..sage ich dir als Schwarzer.

Siehe all die vielen Kommentare vorher..da ist die Bedeutung und Herkunft genau erklärt..will nicht wieder von vorne anfangen..bitte einfach den kompletten Wikipedia Artikel lesen:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
06.01.2013 20:10 Uhr von brownlebowski
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Spiritulibero

da du offenbar die anderen Kommentare noch nicht gelesen zitiere ich von weiter oben:

"Ich verstehe den Kontext schon und halte bestimmt keinen wegen des Spruches für einen Rassist..es ist trotzdem ein delikates Thema und ich denke es sollten schon die betroffenen Personen entscheiden was ihnen übel aufstößt. Man stelle sich vor wir Männer würden den Feministinnen erzählen das Wort "Votze" wäre eine ganz normale Bezeichnung für uns um eine Frau zu titulieren deren Namen wir nicht kennen. Also einfach immer Votze statt Frau. So fühlt es sich für uns Schwarze an wenn wir in einer Runde stehen und jemand benutzt das Wort Neger statt Schwarzer. Finde das Wort schlimmer als Kanake."


Warum das Wort diskriminierend ist steht auf Wikipedia, im Duden, usw...und im Duden steht schon seit über 40 Jahren dass es abwertend ist und mitnichten die angebrachte Bezeichnung für Menschen mit schwarzer Haut.

Wäre also schön wenn die Menschen es einfach akzeptieren könnten.

Das Spiel wer hat angst vorm schwarzen Mann bezieht sich glaube ich auf einen Bergarbeiter, nicht auf einen Mann mit schwarzer Hautfarbe.
Kommentar ansehen
07.01.2013 18:26 Uhr von huAnchris
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ DerBelgarath

hätts nicht besser formulieren können.
Kommentar ansehen
11.01.2013 01:01 Uhr von Biblio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wort "Negerlein" ist eindeutig rassistisch motiviert^^
Wundert mich aber überhaupt nicht ...
Kommentar ansehen
29.01.2013 19:25 Uhr von brownlebowski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DerBelgarath

Du schreibst es doch selbst

...h bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts von den meisten Europäern nicht als negativ aufgefasst.

Nicht von denen welche es betrifft..die die nicht schwarz sind stört es also nicht Neger zu sagen...indem Du mit diesem Zitat startest machst Du Deine eigene Argumentation kaputt...bzw. sagts eigentlich da sgleiche aus...WIR Betroffenen haben es nie gemocht und WIR haben zu lange nichts gesagt...

Also Deine Grundaussage ist dass das Wort nie negativ belegt war und wo kämen wir hin wenn wir uns alles verbieten lassen ?

Also ich wünsche allen Deutschen dass die Welt irgendwann mal aufhört Deutchland hauptsächlich mit dem 3. Reich zu assoziieren...und ich wünsche uns Deutschen mit dunkler Haut dass dieses Wort irgendwann ausstirbt..das kann nur passieren wenn das Wort nicht mehr im Alltag wertfrei verwendet wird...

Ich habe mein Wissen übrigens nicht aus Wikipedia..die Thematik bewegt mich seit frühester Kindheit..da gab es weder Shortnews, noch Wikipedia oder I-net in der heutigen Form...

Refresh |<-- <-   26-40/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?