04.01.13 17:26 Uhr
 418
 

Studie: Kaffee verbessert Fahrsicherheit

Für eine Studie haben Forschern, Autofahrer zwölf Stunden lang in einem Autosimulator fahren lassen und gewährten ihn anschließend eine Pause von 15 Minuten, bevor sie weiterfuhren. In der Pause hat ein Teil der Autofahrer Kaffee bekommen, die anderen Probanden nicht.

Anschließend wurde die Testfahrt fortgesetzt in dessen Verlauf sich herausstellte, dass die Fahrer, welche Kaffee erhielten, deutlich besser die Spur halten konnten. Das Ergebnis betraf sowohl Frauen als auch Männer der Testgruppe.

Ähnliches hatten Forscher aus Frankreich in einer Studie herausgefunden, bei der Autofahrer für nächtliche Autobahnfahrten zwei Tassen Kaffee erhielten. Zudem soll dies eine Studie von Wissenschaftlern der Utrecht University aus den Niederlanden bestätigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Studie, Sicherheit, Kaffee, Fahren
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

377.000 Euro: Youtube-Star poliert in Goodwood seinen Fuhrpark auf
Werden selbstfahrende Autos ihre Insassen gefährden, um andere zu retten?
Deutschland: Immer weniger Autofahrer mit Handy erwischt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2013 17:54 Uhr von vmaxxer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Kaffe macht (ein bischen) wach?
Na sowas...
Kommentar ansehen
04.01.2013 18:57 Uhr von rftmeister