04.01.13 16:46 Uhr
 128
 

Syrische Oppositions-Truppen von NATO-Staaten ausgebildet

Spezialeinheiten der syrischen Opposition werden offenbar von Militärausbildern aus den USA, Frankreich, Großbritannien, Polen und Tschechien trainiert. Die Ausbildung findet in mehreren Camps im benachbarten Jordanien statt.

Zudem haben die USA und Frankreich anscheinend bereits Spezialtruppen nach Jordanien verlegt, die Erfahrung mit Kämpfen in Wüsten haben. Soldaten der französischen Fremdenlegion könnten bereits Vorstöße auf syrisches Gebiet unternommen haben.

Parallel dazu sollen sich Vertreter der israelischen Armee mit Abgesandten der syrischen Opposition in Jordanien getroffen haben.


WebReporter: mbln
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, NATO, Opposition, Unterstützung
Quelle: www.berlinerumschau.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2013 16:51 Uhr von sicness66
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Überraschung!!! Soweit zum Thema "Rebellen". Das ist ein massiver Eingriff in die Souveränität eines Landes, auch wenn man Syriens Regierung nicht lieben muss. Arme Bevölkerung.
Kommentar ansehen
04.01.2013 17:08 Uhr von Komikerr
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
War in Lybien doch nicht viel anders.
"Rebellen" wurden finanziert und ausgebildet vom "Westen".
Georgien... gleiches Beispiel nur damals fehlgeschlagen, weil die Russen gleich die Säbel gezeigt haben und bereit waren diese zu nutzen.
Kommentar ansehen
04.01.2013 18:04 Uhr von shane12627
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
NATO-Staaten bilden Terroristen aus, wer hätte das gedacht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?