04.01.13 16:05 Uhr
 4.713
 

Zu hoher Salzkonsum schädigt die Gesundheit? - Studie beweist: Alles Quatsch

Salz gilt in der Allgemeinheit bei hohem Konsum als Faktor, der die Gesundheit beeinträchtigen kann. Salzarme Ernährung kann demnach Schlaganfälle oder Herztode verhindern (ShortNews berichtete). Jetzt fand man heraus, dass das nur zur Hälfte wahr ist.

Es ist praktisch nicht belegbar, dass zu hoher Salzkonsum die Gesundheit negativ beeinträchtigt. Tatsächlich konnte lediglich ein minimaler Einfluss auf den Blutdruck nachgewiesen werden. Außerdem fand man heraus, dass eine extrem salzarme Kost die Gesundheit sogar gefährden kann.

Dieses neue Ergebnis stützt eine Studie, die bereits im Jahr 2009 zu einem ähnlichen Ergebnis kam. "Ein Nutzen oder ein Schaden einer kochsalzreduzierten Diät bei Patienten mit Bluthochdruck ist auf Basis randomisierter kontrollierter Studien bislang nicht belegt", hieß es damals.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Gesundheit, Salz, Blutdruck
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Armee bietet Soldaten nun auch vegane Kost oder Stiefel an
Vor Operationen sind Kinder mit iPads genauso beruhigbar wie mit Medikamenten
100 mal vergewaltigt: Deutsche Ärzte behandeln vom IS missbrauchte Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2013 16:10 Uhr von sicness66
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Das einzige was hier Quatsch ist, ist der Titel. Denn ALLES ist, wie im Text zu lesen, nicht Quatsch.

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
04.01.2013 16:42 Uhr von Peter323
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN