04.01.13 14:17 Uhr
 970
 

Gibt es einen Zusammenhang zwischen bleihaltigem Benzin und Kriminalitätsraten?

Laut einer neuen Studie gibt es eine direkte Verbindung zwischen dem bleihaltigen Benzin und dem gewalttätigen Verhalten. Der Toxikologe von der Tulane Universität in USA, Howard W. Mielke, hat die Daten aus Atlanta, Chicago, Indianapolis, Minneapolis, New Orleans und San Diego ausgewertet.

Dabei kam er zum Entschluss, dass Kinder, die in den 60er und 70er Jahren den Auswirkungen des bleihaltigen Benzins vermehrt ausgesetzt waren, später zur Gewalt neigten.

Die Abschaffung des bleihaltigen Benzins soll deshalb die Erklärung für die sinkenden Kriminalitätsraten sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Benzin, Kriminalität, Zusammenhang, Blei
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2013 15:24 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.01.2013 15:53 Uhr von Hidden92
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich wette ich finde noch irgend was anderes, was im gleichen Zeitraum abgesetzt wurde. Irgend ne TV-Serie vllt?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?