04.01.13 09:32 Uhr
 392
 

Koblenz: Nach Streit stürzt Person ins Gleisbett und wird von Zug überrollt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Donnerstag beim Bahnhof Bad Breisig nahe Koblenz. Gegen 17:30 Uhr stürzte eine Person in das Gleisbett.

Ein Zug, der gerade in den Bahnhof einfuhr, überrollte die Person, die im weiteren Verlauf auf den Bahnhofsvorplatz geschleudert und tödlich verletzt wurde.

Nach Angaben der Polizei soll es vorher zwischen dem Opfer und einer weiteren Person zu einem Streit gekommen sein. Die Einzelheiten des Vorfalls müssen noch geklärt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Zug, Person, Koblenz, Gleisbett
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2013 09:55 Uhr von HansGünter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle sollen es 3 Personen gewesen sein:

...Rangelei mit mindestens drei Personen gekommen sein. Bei dem Opfer soll es sich um einen Mann handeln, der versuchte, vor den Anderen zu fliehen und dabei vor den Zug geriet....

..Die an der Rangelei beteiligten Personen sollen ebenfalls schwer verletzt worden sein...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?